Fast alles verloren Frau gewinnt 700.000 Euro und macht einen peinlichen Fehler

Lotto_Tippschein_Symbolbild

Unser Symbolbild zeigt Lottozahlen auf einem Tippschein: Eine Lottogewinnerin aus Australien beging einen peinlichen Fehler und drückte den Anruf des Veranstalters einfach weg.

Altona Meadows – Fast hätte sie alles verloren, und das nur wegen eines ziemlich peinlichen Fehlers: Eine Australierin tippte die Lotto-Zahlen richtig und gewann 852.000 Dollar (700.000 Euro). Doch als sie die Benachrichtigung bekam, passierte es.

  • Frau aus Australien gewinnt umgerechnet 700.000 Euro im Lotto
  • Als sie einen Anruf vom Veranstalter bekommt, macht sie einen peinlichen Fehler
  • Fast hätte sie den Gewinn verloren

Die Dame aus Altona Meadows im Südwesten von Melbourne hatte es geschafft: Sie war eine von insgesamt sieben Gewinnern, die bei der sogenannten „TattsLotto”-Ziehung am Samstag (29. Mai) richtig tippten. Die Gewinnzahlen waren 42, 2, 7, 28, 16, 30. Die Zusatzzahlen waren 22 und 35. Dafür gab es umgerechnet satte 700.000 Euro für jeden.

Doch fast hätte die Frau nicht einen Cent davon gesehen. Kurz nach der Ziehung bekam sie nämlich einen Anruf vom Veranstalter. Der wollte der Frau gratulieren und noch einige Formalitäten abklären – doch statt einer freudig erregten Stimme hörte der Anrufer nur einen Besetztton. Was ist passiert?

Lotto: Gewinnerin denkt zunächst, sie erhält einen betrügerischen Anruf

Laut „Daily Mail” habe die Lotto-Gewinnerin zunächst gedacht, es handle sich um einen Betrugsversuch, einen sogenannten „Scam”-Anruf. Bei dieser Masche rufen falsche Mitarbeiter von Firmen (zum Beispiel von Microsoft) Unwissende an, um sie um ihr Geld zu bringen. Die übervorsichtige Frau dachte wohl, der Mann am anderen Ende des Hörers wolle sie nur verschaukeln.

Doch als sie sofort nach dem Anruf die Gewinnzahlen mit den Zahlen auf ihrem Tippschein abglich, bemerkte sie den Fehler. Sie hatte tatsächlich gewonnen. Sie habe sofort den schockierten Mann zurückgerufen, um sich peinlich berührt zu entschuldigen. „Oh mein Gott, es tut mir so leid. Ich bin gerade erst aufgewacht und dachte, dass es sich um eine Art Betrug handeln muss, also habe ich aufgelegt“, sagte sie lachend.

Lotto: Gewinnerin will Geld für Ruhestand

Alles gut gegangen. Die Frau wolle mit dem Geld in den Ruhestand gehen, erklärte sie. Außerdem soll es noch ein neuer Staubsauger und etwas Schmuck sein.

„Wir sind im Moment im Lockdown, also können wir nicht allzu viel machen, um den Gewinn zu feiern. Aber wir könnten heute Abend etwas zum Essen abholen und eine Flasche Wein aufmachen”, erklärte die Lottogewinnerin weiter.

Mit dem Batzen Geld dürfte wohl auch die Vorfreude auf ein Ende der Pandemie noch mehr gestiegen sein. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.