Jetzt live Olaf Scholz ist neuer Kanzler – seine Reaktion spricht Bände

Horror Myriam bringt Tochter zur Welt, kurz darauf wird sie bei Spaziergang erschlagen

Leipzig_Auwald_Tote

Polizisten suchen am 8. April 2020 den Tatort im Leipziger Auwald ab, wo eine 37-jährige Frau brutal erschlagen wurde.

Leipzig – Es ist eine furchtbare Tat, die kaum jemanden kalt lassen dürfte.

Eine Frau, die mit einem Baby im Leipziger Auwald unterwegs war, ist nach einem brutalen Angriff gestorben.

Leipzig: Ex-Freund des Opfers festgenommen

Sie sei schwer am Kopf verletzt worden und trotz intensivmedizinischer Behandlung ihren Verletzungen erlegen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Kurz zuvor hatten die Ermittler bekanntgeben, den Ex-Freund des Opfers am späten Donnerstagabend festgenommen zu haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Dringender Tatverdacht nach Tod im Auwald 

Gegen den 30-Jährigen wird wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes ermittelt. Die Ermittler prüfen zudem den Vorwurf der Heimtücke. 

Der Mann soll seine frühere Lebensgefährtin am Mittwoch am helllichten Tag in dem Naherholungsgebiet angegriffen und ihr schwerste Kopfverletzungen zugefügt haben.

Myriam brachte erst vor zwei Monaten Tochter Ava zur Welt 

Die 37-Jährige heißt nach Informationen der „Bild” Myriam, ihre Tochter Ava war erst acht Wochen alt und wurde gegen die Schläge des Täters von ihrer Mutter beschützt.

Diese bezahlte den Angriff mit dem Tod. (dpa/spol)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.