Letzter WM-Held von 1954 Deutscher Fußball trauert um Horst Eckel (†89)

Leiche bei McDonald's in Deutschland Handwerker geht aufs Klo – und kommt nie wieder

Neuer Inhalt

In einer McDonald's-Filiale in Neu-Anspach (Hessen) wurde in einer Toiletten-Kabine eine Leiche gefunden. Der tote Mann soll mehrere Stunden nicht bemerkt worden sein. Das Foto des Logos der Fast-Food-Kette wurde am 5. April 2017 in München aufgenommen. 

Neu-Anspach – Kurioser Vorfall in Hessen: In Neu-Anspach soll ein Handwerker (48) bei einem McDonald's im Industriegebiet auf die Toilette gegangen und nicht mehr zurückgekommen sein.

Erst Stunden später, am nächsten Tag, wurde dann seine Leiche in der Toilettenkabine gefunden. Vorher soll sie niemand bemerkt haben, nicht mal die Putzfrau. 

Neu-Anspach: Handwerker ging bei McDonald's auf Klo und kam nicht zurück

Der Handwerker wollte offenbar bei McDonald's zu Mittag essen. Er war in der Gegend, weil er bei der gegenüberliegenden Tankstelle Staubsauger warten sollte.

Obwohl der Mann nach seinem Termin an diesem Tag nicht zu seiner Arbeitsstelle zurückkehrte, fragte vorerst niemand nach. Erst am nächsten Morgen habe der Chef des Handwerkers bei der Tankstelle angerufen, um sich nach seinem Mitarbeiter zu erkundigen.

Hier lesen Sie mehr: Mit diesem Trick sollen bei Mc Donald's betrunkene Pöbler gezähmt werden

Die Tankstellen-Angestellten informierten den Arbeitgeber darüber, dass sein Angestellter nach der Mittagspause nicht wiedergekommen sei, sein Auto aber immer noch an der Tankstelle parke.

Erst jetzt wurde man auf das Verschwinden des Handwerkers aufmerksam.  

Tankstellen-Mitarbeiter forschten nach und fanden toten Handwerker

Nach Informationen von „Bild” hatten die Mitarbeiter der Tankstelle im Anschluss selbst bei McDonald's nachgefragt. Beim Durchsehen der Überwachungskameras sei schließlich aufgefallen, dass der 48-Jährige die Toilette aufsuchte, aber nicht mehr herauskam.

Langsam kamen die Mitarbeiter der Tragödie auf die Schliche: Sie suchten auf der Toilette nach dem Mann – und als sie versuchten, ihn anzurufen, klingelte es in einer verschlossenen Toilettenkabine.

Hier lesen Sie mehr: Vegetarierin (19) isst bei McDonald's und traut ihren Augen nicht

Die Todesursache des Verstorbenen ist nicht bekannt. Obwohl sich der Vorfall bereits Ende 2019 ereignet hatte.

Eine Obduktion wurde laut FNP nicht in die Wege geleitet. Die Behörden gehen von einem natürlichen Tod aus. „Wie lange der Leichnam tatsächlich in der Toilettenkabine lag, ist unklar. Zeugen sprechen von einer sehr langen Zeit“, sagte eine Polizeibeamtin laut „Bild”. 

Neu-Anspach: Niemand bemerkte Leiche in McDonald's-Toilette

Laut „Bild”-Informationen versicherten McDonald's Pressesprecher, die Toiletten würden sogar mehrmals am Tag geprüft. Aus Respekt und zur Wahrung der Privatsphäre würde ein Gast in einer abgeschlossenen Kabine aber nicht angesprochen.

Dass immer dieselbe Kabine abgeschlossen war und keine Geräusche zu hören waren, sei angeblich niemandem komisch aufgestoßen. Die McDonald‘s-Filiale, in der sich der dramatische Unfall ereignete, bedauere den Todesfall. Jetzt ermittelt die Polizei in dem Fall. (jba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.