Drama in Köln Läufer beim Halb-Marathon kollabiert und reanimiert

Böllerverkauf Pläne der Feuerwerk-Anbieter im Check: Wer hat sie noch im Regal?

122814415

Silvester-Feuerwerk über Köln

Köln – Drei! Zwei! Eins! Das Silvesterböllern markiert für die meisten Deutschen seit je her den Raketenstart ins neue Jahr. In den letzten Jahren ist die Tradition immer mehr in die Kritik geraten. 

Kein Feuerwerk zu Silvester: Hornbach legt vor

Umwelt und Tiere leiden und Schadstoffen und Krach. Außerdem hinterlassen die Kracher jedes Mal eine Riesen-Sauerei auf den Straßen. Der Naturschutzbund bittet deshalb darum, auf Feuerwerks zu verzichten.

Hier lesen Sie mehr:Deshalb will Hornbach auf Böllerverkauf verzichten.

Alles zum Thema Rewe

Eine Baumarktkette hat jetzt verkündet, dass bald Schluss ist mit dem Feuerwerksverkauf. Wie Express berichtete sollen bei Hornbach in diesem Jahr das letzte Mal Raketen über die Ladentheken gehen.

Auch einzelne Städte und Kommunen kündigten bereits Böllerverbote an. Welche Bereiche betroffen sind sehen Sie im Video. 

Silvesterfeuerwerk: Das sagen die Anbieter

Läuft der Countdown für die Böllerei jetzt auch bei anderen Anbietern? Express hat nachgefragt und das sagt die Konkurrenz.

Die gute Nachricht für alle Böllerfans - und die schlechte für Tierschützer - außer Hornbach hat keiner der Befragten Anbieter vor, Feuerwerkskörper zu verbannen. 

Allerdings: Edeka, Rewe und Hagebau sind Zusammenschlüsse unabhängiger Händler.

Bei diesen Anbieter ist es deshalb, wie Hagebau-Unternehmenssprecher Frank Roth erklärt, so, „ dass wir eigenständiger Gesellschafter haben, die selbst entscheiden können, was sie in ihrem Sortiment anbieten und was nicht.“

Feuerwerksverkauf: Einzelne Filialen verzichten bereits

Schlagzeilen gemacht hatte so zum Beispiel der Inhaber einer Filiale von Werkers Welt, die ebenfalls zur Hagebau gehören. Dieser hatte schon im November erklärt, ab diesem Jahr auf Feuerwerk zu verzichten. Wie die „Lübecker Nachrichten“ berichteten, will der norddeutsche Filialleiter stattdessen Geld für den Tierschutz spenden.

Gleiches gilt für die Hagebaumarkt-Filiale in Langenfeld sowie für einige wenige Edeka-Märkte. Hier lohnt es sich also im Zweifel anzurufen.

Bauhaus: Nachhaltiges Feuerwerk ab 2020

Die Schweizer Tüftlerkette Bauhaus beschäftigt sich mit dem Thema ebenfalls. Hier heißt es: „2019 findet der Verkauf von Feuerwerk in den Fachcentren noch regulär statt. Für 2020 plan Bauhaus das Sortiment an Feuerwerk/Böllern im Hinblick auf Nachhaltigkeit komplett zu überarbeiten.“ 

Was das genau bedeutet, erfahren die Kunden dann wohl spätestens nächstes Jahr. Nach Verbot klingt das erstmal nicht. 

Discounter weiter im Feuerwerksgeschäft

Für die Discounter Aldi-SÜD, Lidl und PENNY gilt beim Thema Feuerwerk das Marktprinzip. „Wir als Discounter richten unser Angebot sehr stark nach den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden“, heißt es beispielsweise aus der Unternehmenskommunikation von Aldi-Süd. 

Andere Discounter äußerten sich ähnlich. Das heißt für diese Anbieter: Solange die Kunden Böller wollen, kriegen sie Böller. 

Hier lesen Sie mehr: So nachhaltig kann Feuerwerk sein

Das gilt auch für Real und Kaufland. „Auch in diesem Jahr wird es einen Feuerwerksverkauf in unseren Filialen geben.“, sagt ein Sprecher von Kaufland auf Nachfrage des Express „Im Sinne der Umwelt sowie Menschen und Tieren plädieren wir für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Feuerwerkskörpern.“

Also keine Panik: So schnell stirbt die Böllerei nicht aus. Auch wenn alle Unternehmen angeben, die Diskussionen um Feuerwerkskörper mit Interesse zu verfolgen, am Ende gilt das Marktprinzip. 

Der Discounter Netto und die Baumarktkette Obi haben auf einen Anfrage des EXPRESS bisher noch nicht reagiert.

Beim Feuerwerksverkauf ist erstmal kein Ende in Sicht

Die großen Ketten planen deshalb nicht, Kracher aus dem Sortiment zu verbieten. Die meisten halten sich an den rechtlichen Rahmen. Und solange der sagt es darf geballert werden, solange wird auch Feuerwerk angeboten. 

Hier lesen Sie mehr: Das sind die beliebtesten Raclettes

Aber Achtung: Rewe, Edeka, Hagebaumarkt sind Zusammenschlüsse unabhängiger Kaufleute. Dort dürfen die Händler im Einzelfall entscheiden, was sie anbieten. Hier lohnt es also im Zweifel nachzufragen, bevor man sich auf den Weg zum Böllerkauf macht.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.