Tödlicher Unfall Gaffer zückt Handy – als Frau ihn darauf anspricht, wird er aggressiv

Neuer Inhalt

Ein Gaffer wurde im niedersächsischen Worbswede auch noch handgreiflich. Das Symbolfoto zeigt einen Autounfall in Sachsen-Anhalt aus dem Jahr 2018.

Worbswede – Statt zu helfen zuckte der Mann schamlos sein Handy...

Am Sonntag (17. Mai) kam es im niedersächsischen Worpswede (Landkreis Osterholz) zu einem tödlichen Unfall auf einer Landstraße.

Aus bisher unerklärten Gründen ist ein Wagen ohne Einwirkung eines anderen Fahrzeugs von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Vater und Tochter überleben Autounfall, Mutter stirbt

Am Steuer saß ein 52-jähriger Mann, der genau wie seine achtjährige Tochter nach dem Unfall von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Hier lesen Sie mehr: Gaffer werden seit einiger Zeit härter bestraft

Für seine 50-jährige Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, kam jede Hilfe zu spät. Sie starb noch am Unfallort.

Ersthelfer eilen Unfallopfern zur Hilfe, ein Gaffer zückt sein Handy

Im Anschluss an den Unfall eilten laut einer Polizeisprecherin einige Anwohner und weitere Verkehrsteilnehmer zur Hilfe.

Ein Mann, der ebenfalls am Unfallort hielt, zückte dagegen sein Handy, um Aufnahmen von dem Wrack zu machen.

Gaffer attackiert Ersthelferin

„Im weiteren Verlauf kam es dann zu einer verbalen sowie körperlichen Auseinandersetzung zwischen diesem Mann und einer Ersthelferin“, erklärt die Polizeisprecherin in einem RTL-Bericht.

Die Ersthelferin wollte dem Gaffer die Aufnahmen untersagen. Das ließ sich dieser offenbar nicht gefallen und ging auf die Frau los. Nach dem Übergriff ergriff der Mann die Flucht, die Polizei ermittelt. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.