Ob die noch schmeckt? Historischer Fund: 121 Jahre alte Schokolade gefunden

Neuer Inhalt (1)

121 Jahre hat diese Schokoladentafel auf dem Buckel, die originalverpackt in einem Herrenhaus in England gefunden wurde. 

Norfolk – Unglaublicher Fund in England. In einem Herrenhaus in der Grafschaft Norfolk wurde eine 121 Jahre alte Tafel Schokolade gefunden.

  • Schokoladentafel aus dem Jahr 1900 gefunden
  • Sie war in einem Helm versteckt
  • Schokolade noch originalverpackt

England: Tafel Schokolade aus dem Jahr 1900 gefunden

In einem Herrenhaus in der englischen Grafschaft Norfolk, Oxburgh Hall, ist die Schokoladentafel entdeckt worden. Die Schokolade befand sich im Helm des 8. Baronets Sir Henry Edward Paston-Bedingfeld, der für England im Zweiten Burenkrieg kämpfte, teilte „National Trust“ mit.

Der Helm und die originalverpacke Schokolade befanden sich unter den Habseligkeiten seiner Tochter, Frances Greathead, die im vergangenen Jahr verstorben ist. 

Schokolade wurde zu Soldaten geschickt

Um die Moral der Soldaten, die in Südafrika kämpften, aufrecht zu erhalten, ließ Queen Victoria die Schokolade in das Kriegsgebiet schicken. Auf der Dose befanden sich die Notizen „Südafrika 1900“ und „Ich wünsche Ihnen ein frohes neues Jahr“ in Queen Victorias Handschrift.

Neuer Inhalt

In diesen Dosen wurde die Schokolade an die Soldaten geschickt. 

Zur Herstellung der Präsente beauftragte die Queen die drei bedeutendsten Schokoladenfabriken des Landes – Cadbury, Fry and Rowntree. Da die Metalldosen, in denen sich die Schokolade befand, nicht mit der Marke beschriftet wurden, lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen, von welchem Hersteller die Schokolade stammte.

Schokolade ist ein außergewöhnlicher Fund

Mehr als 100.000 Dosen dieser Schokolade wurden produziert, jede beinhaltete ein halbes Pfund Schokolade. Viele Soldaten schickten die Geschenke zurück zu ihren Familien, wo diese sicher aufbewahrt werden sollte.

Auch wenn einige der Dosen auch heute noch zu finden sind, ist es äußerst selten, dass die Besitzer heute noch zu ermitteln sind, die wenigsten enthalten noch die Schokolade.

Die Dose mit der Schokolade und der Helm befanden sich im ehemaligen Familienanwesen der Familie Bedingfeld, Oxburgh Hall, einem Wasserlandhaus in Norfolk. Frances Greathead, ihre Mutter Sybil und ihre Cousine Violet retteten den Familienbesitz 1951 vor einer Versteigerung und spendeten es später an National Trust, eine Charity-Organisation in England, Wales und Nordirland. (mie) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.