Bei Burger King VW fängt plötzlich Feuer – Insassen (63, 25) reagieren blitzschnell

Beetle_brennt

Der VW Beetle fing im Drive-In vor einer Filiale von Burger King in Pirmasens plötzlich Feuer. Die Insassen konnten den Wagen rechtzeitig verlassen.

Pirmasens – Glück gehabt: Ein 63-jähriger Autofahrer und seine 25-jährige Beifahrerin sind am Donnerstag, 10. Dezember, nur knapp einem Inferno entkommen.

Beetle in Pirmasens beginnt plötzlich zu brennen

Beide waren gegen 21 Uhr in Pirmasens in einem VW Beetle unterwegs. Als sie zum Drive-In des „Burger King” in der Zweibrücker Straße einbogen, stieg plötzlich Rauch aus dem Armaturenbrett.

Geistesgegenwärtig verließen beide sofort den Pkw. Genau richtig, denn der Beetle fing bereits im Innenraum zu brennen an, wie die Polizei Pirmasens mitteilte.

Die verständigte Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Burger King musste geräumt werden

Das Gebäude des Schnellrestaurants blieb unbeschädigt. Allerdings musste es kurzzeitig zur Durchlüftung geräumt werden.

Unklar ist, wie das Feuer im Wagen ausbrechen konnte. Derzeit wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. (susa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.