Jetzt live Olaf Scholz ist neuer Kanzler – seine Reaktion spricht Bände

Tagelange Übelkeit Vegetarierin (19) isst bei McDonald's und traut ihren Augen nicht

Mc Donalds

Der Besuch bei McDonald's hatte für eine 19-Jährige üble Folgen. (Symbolfoto)

Köln/Bristol – Clancy Bogue aus dem britischen Bristol ist alles andere als eine Vegetarierin, die lediglich mit dem Trend geht. Die 19-Jährige pflegt diese Ernährungsweise schon ihr Leben lang.

Clancy stattete McDonald's kürzlich einen Besuch ab, bestellte aber natürlich ein Veggie-Menü. Doch einem McDonald's-Mitarbeiter unterlief bei der Bestellung ein fataler Fehler, der für die 19-Jährige üble Folgen 

Vegetarierin bestellt Gemüse-Burger bei McDonald's

Die Vegetarierin bekam nämlich statt eines Vegetable-Deluxe Burgers einen Chicken-Mayo-Burger. Clancy Bogue war „wirklich verzweifelt“, als sie bemerkte, dass sie entgegen ihrer Überzeugung Fleisch gegessen hatte.

Die junge Frau sagte gegenüber dem britischen Blatt „The Sun“ weiter, dass ihr „tagelang übel war“, nachdem sie das vermeintliche Veggie-Menü gegessen hatte.

„Ich bestellte mein Gemüse-Deluxe-Menü und nahm es mit nach oben zum Essen. Ich habe einen Bissen genommen – und es schien nicht richtig zu sein.“

Huhn statt Gemüse bei McDonald's: 19-Jährige beißt in Burger

„Ich habe einen Blick auf den Burger genommen und stellte fest, dass er innen weiß war“, so die 19-Jährige gegenüber dem Portal weiter. Dann habe sie bemerkt, dass es offenbar Huhn war.

„Ich hatte ein furchtbares Gefühl im Bauch und fühlte mich fast geknebelt. Ich hatte das Gefühl krank zu sein.“ Dann ging Clancy nach unten zu den Angestellten und erklärte, mit dem Geschäftsführer sprechen zu wollen. Er bot ihr dann eine Rückerstattung an.

Doch Clancy lehnte ab und fragte stattdessen, wie man eine ordnungsgemäße Beschwerde einreichen könne.

McDonald's entschuldigt sich bei Clancy

Der Geschäftsführer entschuldigte sich daraufhin bei Clancy, auch per E-Mail. „Die Verwechslung sei äußerst enttäuschend“, so der Manager über den Vorfall. Er habe sich die Bestellung selbst angesehen und festgestellt, dass ein Auszubildender einen Fehler gemacht habe, der sich bei der Fertigstellung des Produkts in der Küche wohl nicht auf die Bestellung konzentriert habe.

Geschäftsführung will Schritte ergreifen

„Ich habe den betreffenden Mitarbeiter höchstpersönlich umgeschult und allen Mitarbeitern über unsere internen Kanäle mitgeteilt, wie wichtig es ist, sich an die geltenden Vorschriften zu halten, um zu verhindern, dass sich dies wiederholt“, so der Leiter der Filiale.

Hier lesen Sie mehr: In 24 Stunden: Student will 100 McChicken essen, aber er scheitern an...

Fall schlägt hohe Wellen – Sprecherin von McDonald's äußert sich 

Mittlerweile hat sich auch eine weitere McDonald's-Sprecherin zum Vorfall geäußert und bei Clancy entschuldigt. „Wir verstehen und schätzen, dass es nicht akzeptabel ist, Fleisch zu servieren, wenn unser vegetarisches Produkt bestellt wurde. Wir möchten ihr versichern, dass wir eine Reihe von Maßnahmen ergriffen haben“, so die Sprecherin.

Ob es Clancy Bogue mittlerweile etwas besser geht, ist bisher nicht bekannt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.