Bierkönig teilweise wieder auf Schon nach wenigen Stunden gab es Ärger am Ballermann

Bierkönig-mit-Mia-Julia

Stars wie Mia Julia können derzeit noch nicht wieder im Bierkönig auf Mallorca auftreten. Das Foto entstand bei einer Party im Juli 2019.

Mallorca – Es war die große Überraschung am Ballermann: Nachdem die Regierung der Balearen am 15. Juli alle Clubs und Kneipen aufgrund der nicht eingehaltenen Corona-Verordnungen an der Partymeile geschlossen hatte, hat der Bierkönig seine Pforten seit Freitag (7. August) wieder geöffnet.

Und sah es zunächst so aus, dass dabei alles reibungslos gelaufen ist, berichtet das „Mallorca Magazin“ nun von einem größeren Polizei-Einsatz an der Party-Hochburg...

Corona am Ballermann: Bierkönig öffnet Restaurant Pancho

Genau genommen wurde auch gar nicht der komplette Bierkönig, sondern nur das Pancho wiedereröffnet – eine Bier- und Tapas-Bar innerhalb des Bierkönig-Komplexes. Wer also auf Auftritte der deutschen Malle-Schlager-Größen gewartet hat, muss sich auch noch weiter in Geduld üben. Große Partys sind nämlich weiterhin nicht erwünscht oder erlaubt: Also keine Chance auf Mia Julia, Micki Krause oder Willi Herren.

So wolle man eher auf „gemütliche Stunden und leckere, am Tisch servierte, Speisen“ setzen, heißt es auf der Bierkönig-Website. Denn in diesem Sommer sei vieles anders.

Ballermann: Gäste des Pancho müssen sich registrieren und Maske tragen

Die Betreiber setzen ihren Gästen vor dem Betreten des Pancho strenge Regeln vor, die man bereits aus anderen Gastronomie-Betrieben in der Krise kennt:

  • So muss man sich beispielsweise vorher auf der Website registrieren und bekommt dann einen QR-Code zugeschickt, der daraufhin als Eintrittskarte fungieren soll.
  • Außerdem ist eine Schutzmaske zu tragen, die nur am Tisch abgesetzt werden darf und es wird im gesamten Bar-Bereich Desinfektionsmittel bereitgestellt.

Darüber hinaus haben die Verantwortlichen den Eingang an der Schinkenstraße geschlossen, sodass die Gäste nur über eine Nebenstraße in die Tapas-Bar gelangen können.

Offensichtlich konnte man so das Verbot zur Öffnung umgehen. Die Anzahl der Gäste ist auf 300 begrenzt.

Club am Ballermann: Polizei-Einsatz bei Wiedereröffnung des Pancho

Am Freitagabend wurde das Pancho das erste Mal wieder geöffnet. Die Gäste saßen auf Bierzelt-Garnituren, die mit dem nötigen Abstand auseinander standen, und die Verantwortlichen legten großen Wert darauf, dass alle Regeln eingehalten werden – und es damit nicht wieder zu einem ähnlichen Chaos kommt, wie im Juli.

Bierkönig: Polizei mit Großaufgebot am Ballermann

Wie das „Mallorca Magazin“ nun berichtet, war dieses Vorgehen aber offenbar doch nicht so erfolgreich wie zunächst angenommen. Demnach war die Polizei nur wenige Stunden nach Eröffnung mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Beamten hätten sehr viele Touristen angetroffen, einige hätten geraucht, Abstände seien nicht immer eingehalten worden.

Der Betreiber des Lokals muss demnach jetzt mit einem Bußgeld wegen Überfüllung rechnen. (nb, so)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.