Drei Verletzte Streit in Wuppertaler Café eskaliert – plötzlich greift Mann (35) zum Messer

Ein Polizist hält ein sichergestelltes Messer in der Hand.

Ein 35-jähriger Mann hat in Wuppertal auf einen 32-Jährigen eingestochen. Das Symbolfoto zeigt einen Polizeibeamten, der ein Messer in der Hand hält. 

Ein 35-jähriger Mann hat in Wuppertal nach Streitigkeiten in einem Café auf einen anderen Mann mit einem Messer eingestochen. Das Opfer war mit zwei Begleitern unterwegs, die ebenfalls verletzt wurden. 

Wuppertal. Ein Mann hat bei einem Streit in Wuppertal-Elberfeld mit einem Messer mehrfach auf einen 32-Jährigen eingestochen. Das Opfer habe sich gemeinsam mit einer Begleiterin und ihrem Vater in einem Café aufgehalten, als es zu privaten Streitigkeiten mit dem 35-jährigen mutmaßlichen Täter kam. Wie die Polizei am Samstagabend (28. August) mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Nachmittag.

Wuppertal: Mann rastet aus und sticht mit Messer zu

Der 35-Jährige aus Bayern habe mehrmals mit einem Messer auf den Wuppertaler eingestochen. Dieser wurde in ein Krankenhaus gebracht, aktuell bestehe keine Lebensgefahr, hieß es. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Er soll am Sonntag einem Haftrichter überstellt werden. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

Die Frau und ihr Vater erlitten leichte Schnittverletzungen, Platzwunden sowie Prellungen, als sie versuchte, den Streit zu schlichten. Sie kamen ebenfalls in ein Krankenhaus. (dpa/cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.