Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Elf Mal auf den Kopf geschlagen Alte Dame (76) in Solingen ermordet – Prozessauftakt

Neuer Inhalt (3)

Ab dem Montag (11. Januar) muss sich ein 47-Jähriger wegen des Mordes und des Raubes an einer 76-jährigen Rentnerin aus Solingen vor dem Gericht verantworten. Unser Symbolbild entstand im August 2013 in Wuppertal.

Solingen – Die alte Dame wohnte in einem idyllischen Häuschen eines ehemaligen Bauernhofs in Solingen. Vor fast einem Jahr wurde sie dort brutal erschlagen. Nun kommt ihr mutmaßlicher Mörder vor Gericht.

  • Solingen: Prozessauftakt nach Raubmord an 76-jähriger Rentnerin
  • Mutmaßlicher Täter ist ein 47-jähriger Drogenabhängiger
  • Mutmaßlicher Mörder soll Frau mehrmals auf den Kopf geschlagen haben

Solingen: Prozessauftakt nach Raubmord an Rentnerin

Nach dem mutmaßlichen Raubmord an einer Solinger Seniorin muss sich ein 47 Jahre alte Drogenabhängiger von Montag (11. Januar) an in Wuppertal vor Gericht verantworten.

Er soll die 76-Jährige erschlagen haben, als sie ihn beim Einbruch in ihr Haus überraschte.

Mit einem kantigen Gegenstand soll der Angeklagte mindestens elf Mal auf den Kopf der Solingerin eingeschlagen haben.

Mutmaßlicher Mörder aus Solingen war ein 47-jähriger Drogenabhängiger

Der 47-Jährige ist wegen Eigentums- und Drogendelikten vorbestraft, saß mehrmals hinter Gittern.

Die Anklage geht davon aus, dass er mit der Beute aus der Tat – mehreren Schmuckstücken – seine Drogensucht finanzieren wollte.

Das Wuppertaler Landgericht hat für den Fall insgesamt sieben Verhandlungstage angesetzt. Dem 47-Jährigen droht lebenslange Haft. (dpa)