Nach Unwettern in NRW Kurzes Gastspiel: Wann kommt der Sommer endlich zurück?

wolken kölner dom

Dichte Wolken über dem Kölner Dom: Wann klart es endlich wieder auf in NRW? (Archivfoto)

Köln – Nach teils heftigen Unwettern beruhigt sich das Wetter zum Wochenstart in Nordrhein-Westfalen. Einzelne Schauer und Gewitter sind dennoch nicht ausgeschlossen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte.

  • Wetteraussichten in NRW zum Wochenstart
  • Nach teils heftigen Unwettern beruhigt sich die Lage deutlich
  • Doch erst zur Wochenmitte kann wieder mit mehr Sonne gerechnet werden

Wetter: Es bleibt Wechselhaft in NRW

Kurzes Gastspiel in NRW: Wann kommt der Sommer endlich zurück? Nach Gewittern und lokal teils heftigem Starkregen geht die Unwettergefahr zum Wochenstart deutlich zurück. Doch es bleibt vorerst wechselhaft.

Alles zum Thema Wetter

Am Montag werden weiter dichte Wolken erwartet, Regen soll es nur vereinzelt geben. Die Höchstwerte liegen zwischen 22 und 25 Grad.

Vereinzelt Gewitter in NRW weiter möglich

Auch am Dienstag bleibt es laut DWD bewölkt. Im Süden und Osten des Landes sei mit kleinen Schauer und vereinzelt auch Gewittern zu rechnen. Die Temperaturen erreichen maximal 20 bis 25 Grad.

Zur Wochenmitte wird es zunehmend freundlicher in NRW.

Mehr Sonne zur Wochenmitte in NRW

Am Mittwoch soll es bei Höchstwerten zwischen 23 und 26 Grad einen Mix aus Sonne und Wolken geben. Am Nachmittag seien kurze Schauer und Gewitter im östlichen Bergland zwar möglich, das Unwetterrisiko geht laut Vorhersage aber deutlich zurück.

Die Höchsttemperaturen steigen auf 23 und 28 Grad. (dpa/jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.