Wetter in NRW Zu Ostern erst Temperatur-Sturz, dann wird's so richtig fies

Hasen

In weiser Voraussicht wetterfest angezogen sind Osterlamm und -hase. Das Foto der Tierfiguren wurde im April 2017 aufgenommen.

Essen – Das sonnige Wetter der letzten Tage und der ungewöhnliche Temperatur-Rekord in Köln am Mittwoch (31. März) täuschen nicht darüber hinweg, dass das lange Osterwochenende in Sachen Wetter arg schwächeln wird.

  • Wetter in NRW: Karfreitag stürzen Temperaturen ab
  • Ostersonntag wird’s laut Wetterdienst wolkig und kühl
  • Schaurig soll sich das NRW-Wetter am Ostermontag zeigen

Nach einem kleinen Vorgeschmack auf den Sommer wird es über die Osterfeiertage in Nordrhein-Westfalen wieder deutlich kühler: Bibber-Wetter beim Eiersuchen.

Alles zum Thema Wetter

Der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge steigen die Temperaturen am Donnerstag noch einmal auf Höchstwerte von 18 bis 23 Grad.

Ab Karfreitag wird das NRW-Wetter schlechter – und frostig

Am Karfreitag kühlt es kräftig ab: Laut DWD werden bei einem Sonne-Wolken-Mix Höchstwerte zwischen 10 Grad im Mindener Land und 14 Grad am Rhein erreicht.

Auch am Ostersamstag sollen die Temperaturen auf maximal 10 bis 14 Grad steigen. Es bleibt demnach trocken und nach Abzug von Wolken heiter. In der Nacht zum Sonntag allerdings Abkühlung auf 2 bis minus 3 Grad, im Bergland sogar bis minus 4 Grad. Verbreitet leichter Frost in Bodennähe.

Oster-Wetter in NRW: Ungemütlich mit Frost und Regen

Am Ostersonntag ziehen laut DWD wieder zeitweise Wolken durch, es bleibt aber trocken. Die Höchstwerte erreichen demnach 11 bis 15 Grad, in der Nacht kalt bei bis zu minus 1 Grad.

Ungemütlich wird es der Vorhersage zufolge wohl am Ostermontag. In der Nacht zu Montag verdichten sich die Wolken, von Nordwesten soll Regen aufkommen. Tagsüber wechselhaft mit Regen-, Schnee- und Graupelschauern, oberhalb von 500 Metern Schneeschauer.  (smo/mit dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.