Ungemütliche LageSturm, Schnee, Glätte: Das Wetter mischt NRW kräftig auf

Sauerland Sperrungen

Sturm und Schnee in NRW: Im Sauerland mussten Straßen wegen der Schneemassen gesperrt werden. Das Foto zeigt eine gesperrte Skipiste in Winterberg am 16. Januar.

Winterberg – Es stürmt, es schneit, es ist glatt: Die Wetterlage in NRW ist am Dienstag, 19. Januar, heftig. 

  1. Warnung vor Glätte
  2. Sturmböen im Bergland
  3. Neuschnee im Sauerland

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Glätte und Frost in Teilen von Nordrhein-Westfalen. Oberhalb von 400 bis 600 Metern sowie in den Hochlagen des Sauerlands können mehrere Zentimeter Neuschnee fallen.

Wetter in NRW mit teils kräftigen Niederschlägen

Im Bergischen Land sei mit teils kräftigen Niederschlägen zu rechnen. Der Dienstag wird zudem windig bis stürmisch bei 5 bis 8 Grad, am Rhein bis 10 Grad, im höheren Bergland 1 bis 4 Grad.

Alles zum Thema Deutscher Wetterdienst

In der Nacht zum Mittwoch kann es gebietsweise etwas regnen bei Tiefstwerten zwischen 7 und 3 Grad. Im Bergland sind Sturmböen wahrscheinlich, die bis zum Mittwoch anhalten können. Der Mittwoch wird sehr mild bei 8 bis 12 Grad, im höheren Bergland werden 5 bis 7 Grad erwartet.

Wetter in NRW: Straße wegen Schneemassen gesperrt

Die Polizei hatte aufgrund von Schnee die Landstraße 640 von Winterberg-Altastenberg nach Westfeld im Hochsauerlandkreis gesperrt. In der Nacht zum Sonntag, 17. Januar, drohten Bäume auf die Straße zu stürzen, wie die Polizei in Meschede auf Twitter mitteilte. (dpa)