Unfall in NRWStreifenwagen mit Blaulicht erfasst Fußgänger – Mann (27) verletzt

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

Zwei Polizeiautos mit Blaulicht innerhalb von wenigen Augenblicken – damit hatte der Fußgänger wohl nicht gerechnet. Die Beamten konnten nicht mehr ausweichen.

Bei einem Unfall mit einem Streifenwagen ist am Montag (10. Juni) im Münsterland ein 27-Jähriger verletzt worden. Dabei rechnete der Fußgänger vermutlich nicht damit, dass innerhalb kürzester Zeit zwei Polizeiwagen mit Blaulicht und eingeschaltetem Martins-Horn auf dem Weg zu einem Einsatz waren.

Laut Mitteilung der Polizei war der Mann gegen 5.00 Uhr auf die Straße getreten, nachdem ein erster Streifenwagen eine Querungshilfe für Fußgänger in Warendorf die Straße passiert hatte.

Mit nur wenig Abstand aber folgte bereits der zweite Polizeiwagen. Die Besatzung konnte den Unfall mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern. Der Warendorfer kam ins Krankenhaus. Die Beamten blieben unverletzt. (dpa)