Neun-Euro-Ticket Bundestag stimmt für Entlastungspaket – finale Entscheidung am Freitag

Polizei jagt Feuerteufel NRW: Audi A5 plötzlich in Flammen – Schaden ist heftig

Neuer Inhalt (2)

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen den Audi A5 Sportback, der in Ratingen völlig ausbrannte.

Ratingen – Lichterloh stand am Sonntag (21. März) plötzlich ein schnittiger Audi A5 Sportback in Flammen. Der Fünftürer brannte vollständig aus.

  • Mettmann: Audi A5 in Brand gesetzt
  • Gesamtschaden durch Brand in Mettmann auf 43.000 Euro geschätzt
  • Polizei Mettmann ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung

Ratingen: Geparktes Auto steht in Flammen

Abgestellt worden war der Audi in einer Parkbucht an der August-Wendel-Straße in Ratingen. Gegen 2.15 Uhr waren Anwohner durch laute Knallgeräusche auf das brennende Auto aufmerksam geworden und hatten sofort die Feuerwehr gerufen.

Nach Audi-Brand: Schaden von etwa 43.000 Euro

Doch wegen der enormen Hitzeentwicklung konnten die Einsatzkräfte nicht mehr verhindern, dass auch ein links neben dem Audi A5 Sportback geparkter Opel Zafira in Mitleidenschaft gezogen wurde. 

Neuer Inhalt (2)

Ausgebrannt und teilweise von Löschschaum bedeckt: Der Audi A5 Sportback, der in Ratingen in Flammen aufging.

Auch ein angrenzender Gartenzaun wurde durch den Brand beschädigt, sodass am Ende laut Polizei Mettmann ein Gesamtschaden von etwa 43.000 Euro entstand.

Polizei bittet um Hinweise von Zeugen zu Fahrzeugbrand

Derzeit geht die Polizei Mettmann von vorsätzlicher Brandstiftung aus und hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Wer der Feuerteufel ist, ist bislang noch unklar.

Die Polizei bittet deshalb um die Hilfe von Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 02102 / 9981 6210 melden können. (lh)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.