Niederlande zu Pfingsten tabuVenlo und andere Städte wollen keine NRW-Besucher

85834052

Auch wenn der Weg nicht weit sein mag: Insbesondere NRW-Bürger sollen an Pfingsten nicht in die Niederlande kommen. Städte wie Venlo und Roermond wollen einen neuen Corona-Ausbruch verhindern. Unser Symbolbild entstand im Jahr 2008.

Venlo/Köln – Angst vor einem neuen Corona-Ausbruch bei unseren Nachbarn: Die Bürgermeister der niederländischen Grenzorte haben ihre Nachbarn in NRW jetzt offiziell gebeten, an Pfingsten zu Hause zu bleiben.

  • Bürgermeister von Venlo und anderen niederländischen Städten wollen nicht, dass NRW-Bürger zu Pfingsten zu ihnen reisen
  • Die Grenzstädte haben Angst vor einem Corona-Ausbruch
  • Das geht aus einem offenen Brief hervor, der von den 15 Bürgermeistern der südlichen Region der Niederlande initiiert wurde

Die Sorge sei groß, dass sich das Corona-Virus durch große Menschenansammlungen schnell verbreiten werde, schrieb der Venloer Bürgermeister Antoin Scholten in einem Offenen Brief am Freitag, 29. Mai, im Namen aller 15 Bürgermeister der südlichen Region der Niederlande. Die Politiker haben offenbar Angst vor einem großen Corona-Ausbruch – deswegen sollte der Ausflug in die Niederlande zu Pfingsten für alle aus NRW tabu sein.

Bürgermeister von Venlo: „Nicht kommen, wenn es nicht wirklich notwendig ist"

Normalerweise seien die Deutschen sehr geschätzte Gäste. „Wir vermissen Sie", so die Bürgermeister: „Wir bitten Sie aber jetzt von Nachbar zu Nachbar, nicht zu kommen, wenn es nicht wirklich notwendig ist."

Alles zum Thema Corona

Hier lesen Sie mehr: Viele Viele Corona-Lockerungen in NRW – was ist ab 30.5. erlaubt?

Scholten lobte die deutschen Nachbarn auch, dass sie zu Himmelfahrt nicht massenhaft zum Shoppen in die Region Limburg gekommen seien: „Wir hoffen, dass Sie noch eine Weile durchhalten können."

Die Behörden fürchten insbesondere am Pfingstwochenende vor allem, dass es in den Einkaufsstraßen etwa in Venlo zu voll wird. Oder dass lange Warteschlangen vor dem Designer Outlet in Roermond entstehen.

Hohe Bußgelder: Mit dem Auto an Pfingsten in die Niederlande

Übrigens versteht die niederländische Polizei auch keinen Spaß, wenn es um Strafen geht. Wer mit dem Auto fährt, steht ganz besonders im Fokus: Die Corona-Bestimmungen in den Niederlanden verbieten, mit drei oder mehr Personen aus unterschiedlichen Haushalten in einem Auto zu fahren. Wer dagegen verstößt, muss ein hohes Bußgeld zahlen (hier lese Sie mehr). (dpa/dok)