Schwerer Unfall in Österreich Reisebus mit 30 Menschen umgekippt, mehrere Verletzte

Autobahn in NRW Tödlicher Unfall auf dem Standstreifen

02.07.2018, Nordrhein-Westfalen, Ratingen: Ein Rettungshubschrauber hebt nach seinem Einsatz auf der Autobahn 3 ab. Ein Auto hatte sich bei einem Unfall überschlagen, es gab mehrere verletzte Personen.

Auf der A31 wurde ein junger Mann bei einem Unfall am Mittwoch tödlich verletzt. Das Symbolfoto zeigt einen Einsatz nach einem Unfall auf der A3 bei Ratingen im Juli 2018.

Tödlicher Unfall am Mittwoch auf der A31 in NRW. Ein junger Autofahrer starb, nachdem er auf einen stehenden Lkw aufgefahren war.

Münster. Am Mittwochvormittag (8. September) ist es auf der Autobahn 31 unmittelbar vor der Anschlussstelle Gescher/Coesfeld zu einem verheerenden Verkehrsunfall gekommen. Ein 32-jähriger Autofahrer kam dabei ums Leben, teilte die zuständige Polizei in Münster mit.

A31 bei Münster: Autofahrer fährt auf Lkw auf und stirbt

Ersten Erkenntnissen zufolge stand ein 67-jähriger Mann aus Freilassing mit seinem Lastzug auf dem Standstreifen. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Mann aus Gronau mit seinem Mercedes auf den Lkw auf.

Trotz sofortiger Reanimation durch Einsatzkräfte verstarb er noch an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Für den Einsatz eines Rettungshubschraubers war die Autobahn kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt. Die Sperrung in Richtung Bottrop dauerte für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis in den Nachmittag an. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.