Handy geraubt „Antänzer“ in NRW flüchtet vor Polizei – es endet verheerend

Rettungskräfte schieben am 1. Dezember 2015 in Lindern im Landkreis Cloppenburg (Niedersachsen) einen auf einer Trage liegenden Verletzten in einen Krankenwagen.

Schwer verletzt in eine Klinik gebracht wurde ein 25-Jähriger in Münster, nachdem er vor der Polizei geflüchtet und gestürzt war. Unser Symbolfoto vom 1. Dezember 2015 zeigt einen Rettungseinsatz in Niedersachsen.

Erst raubte er mit einem Komplizen ein Handy, dann stürzte ein krimineller „Antänzer“ in Münster auf der Flucht vor der Polizei mehrere Meter tief. Er wurde schwer verletzt.

Münster. Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlicher Taschendieb schwer verletzt worden, nachdem er und sein Komplize durch ein Plastikdach gebrochen und in einen Keller gestürzt waren. Der 25-Jährige kam in ein Krankenhaus, teilte die Polizei am Montag, 6. September, mit.

NRW: Taschendieb stürzt in Münster auf der Flucht drei Meter tief

Der 25-Jährige und sein 29-jähriger Begleiter sollen am Samstag, 4. September, mit dem sogenannten „Antänzer“-Trick ein Handy gestohlen haben. Dazu soll er einen 25-Jährigen sehr nah angetanzt haben, während sein Komplize ihn mit Klatschen und Lachen ablenkte.

Auf dem Nachhauseweg erblickte der Münsteraner die Täter mit seinem Handy in der Hand vor dem Rathaus und riss die Beute – also sein Eigentum – an sich. Alarmierte Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Als die Flüchtigen über die Überdachung eines tiefergelegenen Lagergeländes entkommen wollten, brachen sie durch das Kunststoffdach und stürzten drei Meter in die Tiefe.

„Antänzer“ in NRW: Weitere Täter werden von Polizei in Münster gesucht

Ermittlungen ergaben, dass das Duo um 1.25 Uhr an der Münsteraner Bahnhofstraße bereits mit derselben Masche einem 24-Jährigen die Geldbörse gestohlen haben soll. Als der Mann die Täter ansprach, schlug ihm einer von ihnen ins Gesicht, so die Polizei.

Darüber hinaus hatten bislang unbekannte „Antänzer“ ebenfalls am 4. September in Münster um 3.10 Uhr an der Windthorststraße einem 18-Jährigen sein Mobiltelefon entwendet haben.

Der Haupttäter wird von Zeugen wie folgt beschrieben:

  • etwa 25 Jahre alt
  • rund 1,90 Meter groß
  • südländisches Aussehen
  • schlanke Statur
  • trug zur Tatzeit schwarzes Cap, runde Brille mit Rahmen, helles Oberteil, helle Jeans und dunkle Vans (Sportschuhe)

Seinen Komplizen beschrieben Zeugen so:

  • 17 bis 18 Jahre alt
  • circa 1,50 Meter groß
  • ebenfalls südländisches Aussehen
  • schwarze, zurückgegelte Haare, an den Seiten kurz geschoren
  • schlanke Statur
  • trug zur Tatzeit helle Jeans und Sportschuhe der Marke „Vans “

Hinweise auf die beiden noch flüchtigen Antänzer von der Windthorststraße nimmt die Polizei in Münster unter der Rufnummer 0251/275-0 entgegen.(smo/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.