Was war das denn? Anwalt aus NRW mit Trottel-Auftritt bei der Polizei

Der Schriftzug "Polizei" steht am 10.11.2017 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) an der neuen Wache in der Altstadt. Am Freitag wurde in der Altstadt der Landeshauptstadt die neue Polizeiwache an der Heinrich-Heine-Allee eingeweiht. Foto: David Young/dpa ++ +++ dpa-Bildfunk +++

In Münster hat sich ein Rechtsanwalt mit seinem Auftritt auf und seinem Abgang von der Polizeiwache nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das Symbolfoto von 2017 zeigt eine Polizeiwache in Düsseldorf.

Was diesen Juristen wohl geritten hat? Jedenfalls erwartet den Münsteraner Anwalt nun ein gesalzenes Strafverfahren.

Es ist wirklich unglaublich, was sich ein Anwalt – qua Beruf in Sachen Paragrafen und Verbote eigentlich firm –in Münster geleistet hat. Zunächst schien es, als habe er nur Pech gehabt, doch dann bot er den Bediensteten auf der Polizeiwache Friesenring ein wahres Potpourri der Rechtsverstöße.

Münster: Anwalt sucht Mandanten bei der Polizei – das ist noch nicht alles

Aber von vorn: Der Rechtsanwalt hatte laut Polizeiangaben von Dienstag (11. Januar) am vergangenen Sonntag (9. Januar) gegen 8.30 Uhr die Wache in Münster betreten. Er gab demnach an, einen festgenommenen Mandanten vertreten zu wollen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Schwere Messer-Attacke Günter Wallraff erschüttert – er hatte Salman Rushdie 1993 in Köln versteckt
  • NRW-Autobahn Lkw-Fahrer hält Zettel mit „112“ hoch – was dann passiert, macht fassungslos
  • Obdachloser in Köln mit Glasflasche attackiert Nach Flucht: Polizei nimmt Angreifer (28) fest
  • Drama in Solingen Mann (†31) mit Messer getötet: Entscheidung zu Verdächtigem gefallen
  • Schock für Taxifahrer in Köln Mann (19) zückt Waffe und raubt Bargeld – Flucht in Linienbus endet schnell 
  • Düsseldorfer Altstadt 25-Jähriger niedergestochen: Polizei einen Monat später mit Erfolg
  • Prügelattacke in Köln Tatverdächtiger verletzt Opfer (32) mit Schlägen und Tritten – dann flüchtet er
  • Kölner Park 50 Kilogramm schwere Betonfigur verschwunden – jetzt ermittelt die Polizei
  • Wuppertal Brutale Attacke im Ausländeramt – Mitarbeiterin mit Messer schwer verletzt
  • Streit eskaliert in S12 Mann (57) in Kölner S-Bahn brutal attackiert – Polizei mit erfreulichem Update

Dieser war jedoch bereits wieder entlassen worden. Soweit, so ärgerlich für den Anwalt. Aber: Er hinterließ im Gespräch mit den Gesetzeshütern eine deutliche Alkoholfahne – trotz Corona-Schutzmaske sei diese gut zu erschnuppern gewesen, so die Polizei Münster.

Nachdem der Anwalt die Polizeiwache verlassen hatte, beobachteten die anwesenden Beamtinnen und Beamten, wie er zielstrebig auf sein Auto zusteuerte. Er stieg den Angaben zufolge ein, startete den Motor und fuhr los.

Eine Polizeistreife verfolgte den Mann und hielt ihn schließlich an. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte 0,84 Promille an. Der Bitte der Polizei nach seinem Führerschein kam der Jurist nicht nach. Wie auch?! Er besitze gar keinen mehr, gab der Anwalt an. Wenig überraschend nach dem Trottel-Auftritt mit vielen Facetten: Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren zu. (smo) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.