Wer kennt ihn? Opfer (17) in Parkhaus vergewaltigt: Polizei Bonn auf der Jagd nach Täter

Versuchter Mord Blutüberströmtes Opfer – Festnahmen in NRW

Nach dem versuchten Tötungsdelikt in Mönchengladbach konnte nun eine Tatverdächtige festgenommen werden.

Nach dem versuchten Tötungsdelikt in Mönchengladbach konnte nun eine Tatverdächtige festgenommen werden.

Blutüberströmt war Ende Juni ein 39-Jähriger an einem Feldweg in Mönchengladbach aufgefunden worden. Nun hat die Mordkommission eine 46-jährige Frau festgenommen.

Mönchengladbach. Wird das Rätsel um einen brutalen Mordversuch jetzt geklärt? Nach einem versuchten Tötungsdelikt im Juni wurde nun eine Tatverdächtige festgenommen. Ein weiterer Verdächtiger konnte bislang noch nicht ausfindig gemacht werden.

Bluttat in NRW: Tatverdächtige festgenommen

Im Fall eines lebensgefährlich verletzt aufgefundenen Mannes in Mönchengladbach hat die Polizei zwei Tatverdächtige ermittelt. Einen Monat nach dem versuchten Tötungsdelikt nahm die Mordkommission eine 46 Jahre alte Frau aus Mönchengladbach fest. Sie befinde sich seit Donnerstag (29. Juli) in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit.

Nach einem ebenfalls dringend tatverdächtigen 32-Jährigen werde noch gesucht. Die Staatsanwaltschaft habe einen nationalen und europäischen Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen den Mann beantragt.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Prügelangriff in Köln Jugendliche gehen auf Mann (67) los – Tritte bis zur Bewusstlosigkeit
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • Kölner Autohändler ausgeraubt Polizei stellt teure Beute sicher – es waren nicht nur Fahrzeuge
  • Strenger Geruch in Fabrikgebäude Möglicher Versuch einer Gasexplosion? Polizei Köln ermittelt
  • Leblos am Schwimmbecken-Boden Kleines Mädchen (5) stirbt nach Badeunfall im Freizeitbad
  • Zwei Tote, viele Verletzte Oslo: Schüsse vor Schwulen-Bar – Behörden sprechen von islamistischem Terror
  • Acht Tage Angst und Bangen Oldenburg: Vermisster Joe (8) lebend gefunden – Fundort erschreckt
  • Drama in NRW Kleines Mädchen (2) verschwindet von Zuhause und ist wenig später tot
  • 17-Jährige getötet Festnahme nach Fund von verbrannter Frauenleiche in NRW
  • Streit zwischen Großfamilien Mit Möbeln, Messern und Geschirr: Massenschlägerei in Essen

Tötung womöglich persönlich und finanziell motiviert

Ein 39-Jähriger aus Neuss war Ende Juni nachts auf einem Feldweg in Mönchengladbach blutüberströmt aufgefunden worden. Zur Motivlage könne aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nur angegeben werden, dass diese „im persönlichen, beziehungsbedingten Bereich“ liegen dürfte, aber wohl auch „finanziell motiviert“ sei. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.