Kurioser Einsatz in NRW Junge mit Bein zwischen Metallstangen eines Tores eingeklemmt

Symbolbild_Fußballtor233813042

Der Junge geriet beim Klettern auf am Spielfeldrand abgelegte Fußballtore aus Metall in ein eine missliche Lage und musste von der Feuerwehr befreit werden. Das undatierte Symbolfoto zeigt einen Fußball, der auf einem Spielfeld liegt.

Mönchengladbach – Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr in Mönchengladbach. Die Männer rückten am Sonntagabend (9. Mai 2021)  zur Sportanlage an der Gesamtschule Espenstraße aus. Dort war ein Jugendlicher in einem Fußballtor eingeklemmt.

  • Ungewöhnlicher Feuerwehr-Einsatz in Mönchengladbach
  • Jugendlicher in Fußballtor eingeklemmt
  • Er konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien

Das Kind war auf am Spielfeldrand abgelegte Fußballtore aus Metall geklettert. Dabei rutschte er ab und geriet mit einem Bein zwischen zwei Metallstangen des Tores. Da sich der Jugendliche nicht von selbst aus seiner unglücklichen Lage befreien konnte, riefen seine Spielkameraden die Feuerwehr.

Diese zog vor Ort mit zwei Spanngurten die Metallstangen auseinander, so dass der Jugendliche sein Bein eigenständig befreien konnte. Glück im Unglück: Der Junge blieb bei der Kletteraktion unverletzt. So war der Einsatz der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt) sowie eines Notarztes nach wenigen Minuten bereits wieder beendet. (susa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.