Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

IW: Waffen und Drogen am Hauptbahnhof Bundespolizei ertappt Mann bei Kontrolle

Neuer Inhalt

Bei einer Kontrolle am Samstag (23. Januar) am Hauptbahnhof Mönchengladbach stellte die Bundespolizei ein Kubotan und ein Wurfmesser sicher.

Mönchengladbach – Polizeikontrolle am Mönchengladbacher Hauptbahnhof: Am Mönchengladbacher Hauptbahnhof kontrollierten am Samstagabend (23. Januar), um 20.10 Uhr, Beamte der Bundespolizei einen Mann (40), der Drogen, einen Kubotan und ein Wurfmesser mit sich führte.

  • Bundespolizei kontrolliert Mann am Mönchengladbacher Hauptbahnhof
  • Mönchengladbach: Kontrollierter Mann hatte noch mehr dabei
  • Kontrollierter Mann erhält ein Strafverfahren

Der 40-jährige türkische Staatsangehörige wurde am Hinterausgang des Mönchengladbacher Hauptbahnhofs, dem Platz der Republik, angetroffen und polizeilich überprüft. Bei der Überprüfung gab der Mann unaufgefordert zwei Verschluss-Tütchen Marihuana heraus.

Bei einer Durchsuchung nach weiteren verbotenen Gegenständen fanden die Bundespolizisten ein Wurfmesser sowie einen Kubotan. Der Kubotan sowie das Wurfmesser mit einer Klingenlänge unter 12 Zentimetern sind nach dem Waffengesetz nicht verboten.

Mönchengladbach: Bundespolizei richtet Strafverfahren gegen Mann ein

Die gefährlichen Gegenstände stellten die Beamten präventiv sicher und das Marihuana wurde beschlagnahmt. Gegen den Mann richtet sich wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ein Strafverfahren.

Ein Kubotan ist eine Waffe für den Nahkampf, die in verschiedenen Kampfkünsten wie Krav Maga, Karate oder auch Jiu Jitsu verwendet wird. Dabei wird der Kubotan zur Selbstverteidigung benutzt. Durch unterschiedliche Griff- und Schlagvarianten kann man sich mit einem Kubotan verteidigen.