Von Auto abgeräumt E-Bikerin (62) in NRW in Lebensgefahr – dann bringt Fahrer hässliche Aktion

Ein E-Bike-Fahrer überholt im Morgenverkehr eine Fußgängerin.

Eine E-Bike-Fahrerin wurde bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt. Das Symbolfoto wurde 2020 aufgenommen.

Nach einem Unfall ist die Polizei auf der Suche nach einem Autofahrer. Er hat eine lebensgefährlich verletzte Frau einfach liegen lassen.

Schlimmer Crash in NRW: Am Mittwoch (17. August) ist es gegen 17.55 Uhr an der Einmündung Limitenstraße/Moses-Stern-Straße in Mönchengladbach zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem die Fahrerin eines E-Bikes lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Besonders schlimm: Der beteiligte Autofahrer kümmerte sich nicht etwa um die 62-Jährige, sondern flüchtete möglichst schnell vom Ort des Geschehens. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeuginnen oder Zeugen.

Mönchengladbach: E-Bikerin (62) wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die 62-Jährige auf dem Radweg der Limitenstraße aus Richtung Gracht in Richtung Moses-Stern-Straße unterwegs und wollte geradeaus weiter fahren. Neben ihr fuhr ein schwarzes Fahrzeug, vermutlich ein Mercedes Vito, der Augenzeugen zufolge zügig nach rechts in die Moses-Stern-Straße abbog.

Alles zum Thema Polizei NRW

Im Bereich des Radstreifens kam es zum Crash. Die E-Bikerin wurde aufgeladen und blieb mit lebensgefährlichen Verletzungen an der Unfallstelle liegen.

Zwei Schülerinnen, die zufällig in der Nähe waren, leisteten Erste Hilfe, während der Unfallfahrer mit hoher Geschwindigkeit in Richtung des Hauptbahnhofes Rheydt davonfuhr.

Wer hat das Unfallauto gesehen? Polizei hofft auf Hinweise von Zeuginnen und Zeugen

Die Polizei NRW sucht nun nach dem Fahrer und seinem Auto. Es soll sich um einen schwarzen Mercedes Vito oder ein ähnliches Modell handeln. Das Auto war im Bereich des Hecks entweder ohne Scheiben oder aber diese waren dunkel foliert. Er hatte vermutlich ausländische Kennzeichen. Wie die Polizei vermutet, dürfte das Fahrzeug an der Vorderseite aufgrund des Unfalls erheblich beschädigt sein.

Wer hat den Unfall gesehen und hat noch keine Angaben bei der Polizei gemacht? Wem ist im Bereich rund um den Unfallort ein entsprechendes Auto, ggf. mit hoher Geschwindigkeit, aufgefallen? Wer kennt ein Fahrzeug dieser Art mit den entsprechenden Schäden oder hat es irgendwo gesehen? Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 02161-290. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.