Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Großbrand in Mönchengladbach Feuer zerstört drei Häuser, Wehr rettet fünf Bewohner

Neuer Inhalt

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Großbrand in Mönchengladbach, Flammen schlagen aus dem Dachstuhl eines der drei Häuser.

Mönchengladbach – Ein Großbrand in Mönchengladbach hielt die Feuerwehr am Mittwochnachmittag (7. Januar) in Atem. 

  • Feuerwehr rettete fünf Menschen
  • Drei Häuser sind unbewohnbar
  • Nachlöscharbeiten halten noch an

Die Nachlöscharbeiten halten auch am Donnerstagmorgen noch an. Die Feuerwehr war zunächst noch vor Ort, um Glutnester zu löschen, wie ein Sprecher mitteilte.

Feuer in Mönchengladbach: Häuser sind unbewohnbar

Die drei Häuser, in denen es gebrannt hatte, seien unbewohnbar. Am Mittwochnachmittag war aus zunächst unbekannten Gründen in einer Etage Feuer ausgebrochen, das schnell auf zwei weitere Häuser übergriff.

Fünf Menschen mussten von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Insgesamt waren bei dem Einsatz 90 Einsatzkräfte beteiligt. Außerdem
hatten zusätzliche 50 Einsatzkräfte bereit gestanden, um eine weitere
Ausbreitung der Flammen zu verhindern, wie der Sprecher mitteilte. Die
Brandursache war zunächst unklar. (dpa)