Wohnwagen und Gartenhaus in Flammen Feuerwehr mit Schock-Fund bei Brand in NRW

Neuer Inhalt

Um wen es sich bei der gefundenen Leiche handelt, steht laut der Polizei Krefeld noch nicht fest.

Krefeld – Wegen eines Wohnwagen-Brands in Krefeld war die Feuerwehr nach Fischeln ausgerückt. Doch beim Löschen machten die Einsatzkräfte einen schockierenden Fund. Das teilte die Polizei nun mit.

  • Brand in Krefeld: Wohnwagen und Gartenhaus in Flammen
  • Feuerwehr Krefeld stößt beim Löschen auf Leiche
  • Krefeld: Brandleiche noch nicht identifiziert

Feuerwehr Krefeld: Brand von zwei Wohnwagen und Gartenhaus

Gegen 17 Uhr waren die Polizei und die Feuerwehr am Samstag (6. März) zu einem Brand im Stadtteil Fischeln gerufen worden. Auf dem Privatgrundstück an der Oberbruchstraße/Grundend hatten zwei Wohnwagen und ein Gartenhaus Feuer gefangen und mussten gelöscht werden.

Doch bei ihren Löscharbeiten entdeckten die Feuerwehrkräfte plötzlich einen Toten.

Identifizierung der Brandleiche kann mehrere Tage dauern

Um wen es sich handelt, ist noch unklar. Am Montag (8. März) berichtete die Polizei, dass die Identifizierung der Leiche mehrere Tage in Anspruch nehmen könnte. Die Obduktion soll am Dienstag stattfinden. Nach ersten Informationen handelt es sich um eine männliche Person.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und zog ebenfalls einen Brandsachverständigen hinzu. Die Ermittlungen zur Ursache des Brands dauerten noch am Montag an.

Derzeit gibt es laut der Polizei Krefeld keine Hinweise auf eine Straftat. (lh/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.