Landwirte lassen nicht locker Butter-Protest: Traktoren blockieren Aldi-Lager in NRW

Neuer Inhalt (2)

Zwei Traktoren blockieren einen LKW des Lebensmitteldiscounters Aldi. Zahlreiche Landwirte blockieren seit Montagabend mit ihren Traktoren das Aldi-Lager im Landkreis Steinfurt, um gegen die Preispolitik des Discounters zu protestieren.

Greven – Zahlreiche Landwirte blockieren seit Montagabend (28. Dezember) mit ihren Traktoren ein Aldi-Lager in Greven (Kreis Steinfurt), um gegen die Preispolitik des Discounters zu protestieren.

  • In Greven in NRW blockieren Landwirte mit ihren Traktoren das Aldi-Lager.
  • Die Bauern protestieren gegen drohende Senkung der Butterpreise.
  • Die Proteste halten seit Montag (28. Dezember) an.

NRW: Zahlreiche Landwirte blockieren Zufahrtswege zu Aldi-Lager in Greven

„Der Protest begann am Montag gegen 19.30 Uhr mit rund 50 Traktoren vor dem Lager“, sagte ein Sprecher der Polizei.

Am frühen Dienstagmorgen (Stand 3.00 Uhr) dauerte die Blockade noch an. Auslöser der Aktion ist eine drohende Senkung der Butterpreise bei Aldi.

Protest in NRW: Bauern blockieren Aldi-Lager in Greven

Vor dem Protest hatten Aldi-Mitarbeiter für kurze Zeit eigene Fahrzeuge vor den Zufahrtsstraßen geparkt.

Sie wollten laut Polizei verhindern, dass die Traktoren auf das Gelände kommen. Auch in anderen Teilen Deutschlands gab es in der Nacht Bauern-Proteste.

So etwa in Niedersachsen, wo Hunderte Traktoren die Zufahrtswege einiger Lager versperrten. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.