„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

Unfassbar dreist Polizei löst XXL-Hochzeitsfeier auf – dann kommt der nächste Notruf

Neuer Inhalt

Die Polizei Gelsenkirchen musste am vergangenen Sonntag (17. Januar) gleich zwei illegale Zusammentreffen von Feiernden auflösen. Unser Symbolfoto entstand im September 2020 in Hannover.

Gelsenkirchen – Unfassbar! Die Polizei in Gelsenkirchen musste am vergangenen Wochenende trotz des strengen Kontaktverbotes gleich zwei große Feiern auflösen.

  • Gelsenkirchen: Polizei muss zwei Feiern auflösen
  • Hochzeitsfeier mit rund 60 Gästen entdeckt
  • Corona-Party in Rotthausener Wohnung mit rund 20 Personen gemeldet

Trotz Kontaktverbot: 60 Menschen feiern XXL-Hochzeit in Gelsenkirchen

Gegen 17 Uhr wurde die Polizei von Zeugen alarmiert, die eine große Anzahl an Feierenden an der Hülsmannstraße in Gelsenkirchen beobachtet hatte. Die Beamten stießen, nach Angabe der Polizei Gelsenkirchen, in einer nahliegenden Wohnung auf rund 60 Beteiligte. Die Feier wurde aufgelöst, die Personalien wurden sichergestellt und Platzverweise erteilt.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Im Anschluss daran fertigten die Einsatzkräfte entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstoßes gegen die Coronaschutzverordnung an.

Rotthausen: Polizei muss weitere Corona-Party auflösen

Etwa zeitlich ging ein weiterer Notruf ein – wieder wurden laut feiernde Personen gemeldet. Im Stadtteil Rotthausen trafen die Beamten in einer Wohnung in der Schwarzmühlenstraße auf rund 20 Personen, die ausgelassen Party machten.

Auch hier lösten die Polizeibeamten das Zusammentreffen auf und fertigten entsprechende Anzeigen. (lg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.