Verletzte in NRW Auto knallt gegen Rettungswagen im Noteinsatz

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen sind am 30. Juli in Gelsenkirchen mehrere Personen verletzt worden.

Auf der Straße „An der Rennbahn“ in Gelsenkirchen hat am Freitag, 30. Juli, ein Auto einen Rettungswagen im Einsatz gerammt. 

In Gelsenkirchen hat am 30. Juli ein Autofahrer einen Rettungswagen im Einsatz gerammt. Dabei wurden drei Menschen verletzt.

Gelsenkirchen. Schwerer Unfall am Freitag, 30. Juli, in Gelsenkirchen. Ein Rettungswagen hatte gegen 10.20 Uhr einen Patienten aufgenommen und war gerade auf dem Weg ins Krankenhaus. Der Fahrer war unter Nutzung der Sonderrechte, also mit Blaulicht und Martinshorn, auf der Straße „An der Rennbahn“ unterwegs.

Autofahrer in Gelsenkirchen rammt Rettungswagen im Einsatz

Im Kreuzungsbereich „Schloßstraße“ fuhr ein plötzlich ein Pkw in die Seite des Rettungswagens. Warum der Fahrer des Autos den Rettungswagen nicht oder womöglich zu spät wahrgenommen hat, ist Bestandteil der Ermittlungen.

Ein Rettungswagen steht am 30. Juli in Gelsenkirchen. Zuvor war der Rettungswagen im Einsatz von einem Auto gerammt worden.

Der von einem Auto gerammte Rettungswagen in Gelsenkirchen. Am 30. Juli war es zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten gekommen.

Der Patient, der im Rettungswagen transportiert wurde und der Fahrer des Rettungswagens wurden bei dem Unfall verletzt. Der Autofahrer erlitt schwere Verletzungen. Zur Versorgung der Patienten wurden drei weitere Rettungswagen, ein Notarzt, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und ein Einsatzführungsdienst eingesetzt. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen auch für die Linie 383 der Bogestra. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.