Jede Hilfe kam zu spät Küche in Flammen, tödlicher Rauch: 90-Jähriger stirbt in Essen

Neuer Inhalt

Bei einem Wohnungsbrand in Essen-Rüttenscheid kam ein 90-jähriger Mann ums Leben. Unser Foto entstand im Januar 2021 in Stenglitz.

Essen – In Rüttenscheid kam es am Sonntag zu einem Brand in einem viergeschossigen Gebäude – ein 90-jähriger Mann kam dabei ums Leben.

  • Feuer in Essen: 90-Jähriger kommt ums Leben
  • Küchenzeile gerät in Brand, viergeschossiges Gebäude voller Rauch
  • Feuerwehr konnte den Brand löschen, Polizei ermittelt die Ursache

Essen: Brand in einem viergeschossigen Gebäude – 90-Jähriger kommt ums Leben

Wie die Feuerwehr berichtete, wurden die Einsatzkräfte am vergangenen Sonntag (17. Januar) gegen 15.45 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in der Brigittastraße im Essener Stadtteil Rüttenscheid gerufen.

In einer Wohnung in der 4. Etage des Hauses war eine Küchenzeile in Brand geraten. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine Rauchentwicklung aus dem Gebäude zu erkennen.

Ein knapp 90-jähriger Bewohner wurde vermisst, woraufhin ein Trupp sofort in das Gebäude geschickt wurde, um den Vermissten zu finden. Auch eine Drehleiter wurde in Stellung gebracht.

Essener Einsatzkräfte retten Rentner aus brennender Wohnung – doch es war bereits zu spät

Die Einsatzkräfte mussten sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschaffen – dort wurde der Rentner gefunden und aus dem Gebäude geschaffen. Der Notarzt leitete umgehend lebensrettende Maßnahmen ein – jedoch vergebens. Eine Ärztin konnte nur noch den Tod feststellen.

Das Feuer in der Wohnung des Mannes konnte schnell gelöscht werden. Um eine Rauchausbreitung aus der Brandwohnung in das Gebäude zu minimieren, wurde ein mobiler Rauchschutzvorhang in die Wohnungseingangstür gehängt.

Nach den Lüftungsmaßnahmen konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache. (lg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.