Horror-Unfall in NRW Ursache Starkregen: Fahrer stirbt in völlig zerstörtem Autowrack

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 57 (Foto: Torsten Matenaers)

tödlicher Unfall Goch

Bei einem Unfall auf der A57 ist der 61-jährige Fahrer ums Leben gekommen. Die Beifahrerin erlitt schwerste Verletzungen. Als Ursache vermutet die Polizei Starkregen.

Goch. Schrecklicher Unfall auf der Autobahn 57 bei Duisburg. Ein 61-Jähriger prallte mit seinem Wagen gegen einen Brückenpfeiler, er starb noch in dem völlig zerstörten Autowrack. Für seine ein Jahr jüngere Beifahrerin besteht noch Hoffnung.

Auto kracht auf A57 wegen Starkregen gegen Brückenpfeiler

Zu dem fatalen Crash ist es am Sonntagabend (25. Juli) auf der A57 bei Goch in Nordrhein-Westfalen gekommen, teilte die Polizei am Montag (26. Juli) mit.

Die Ursache ist tragisch: Aufgrund des plötzlich einsetzenden Starkregens hat der 61-Jährige vermutlich die Kontrolle über seinen Pkw verloren, so die Ermittlungen.

Fahrer stirbt in völlig zerstörtem Autowrack

Der Wagen kam ins Schleudern, kollidierte mit der Leitplanke, überschlug sich mehrfach und zerschellte schließlich an einem Brückenpfeiler.

Für den Fahrer kam jede Hilfe von den eintreffenden Rettungskräften bereits zu spät. Der 61-Jährige erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen, wie Polizei und Feuerwehr mitteilten.

Rettungshubschrauber bringt schwer verletzte Beifahrerin in Klinik

Auch die 60-jährige Beifahrerin erlitt bei der Kollision schwerste Verletzungen. Rettungskräfte konnten sie allerdings noch unter Einsatz von hydraulischem Gerät aus dem völlig zerstörten Autowrack retten. Ein Hubschrauber brachte sie in eine Klinik, wo sie weiter behandelt werden muss. Ob sie sich inzwischen außer Lebensgefahr befindet, war unklar.

Dramatischer Zwischenfall bei Rettung auf der A57

Bei der Rettung kam es unterdessen zu einem dramatischen Zwischenfall. Auf der Gegenfahrbahn war ein Pkw mit einem Rettungswagen zusammengestoßen, der sich gerade auf der Einsatzfahrt zu dem tödlichen Unfall befand.

Die Beteiligten blieben hierbei aber glücklicherweise unverletzt. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.