Großeinsatz in Bonn Zeuge meldet Person im Rhein – jetzt traurige Nachricht

Tödliche Bluttat in NRW Seniorin sticht auf Mitbewohnerin (84) ein – Polizei hat ersten Verdacht 

Polizei und ein Rettungswagen stehen an einem abgesperrten Tatort, an dem es zu einem Tötungsdelikt gekommen ist.

In Duisburg hat eine 89-Jährige ihre 84-jährige Mitbewohnerin erstochen. Das Foto aus dem Jahr 2022 zeigt Einsatzkräfte an einem Tatort.

In Duisburg wurde eine 84-jährige Seniorin von ihrer Mitbewohnerin erstochen, sie wurde dabei so schwer verletzt, dass sie verstarb. 

Furchtbare Tat in Duisburg! Eine 89-jährige Frau hat in einer Wohnung ihre 84-jährige Mitbewohnerin erstochen. Eine Nachbarin hörte nach Polizeiangaben am Dienstagmorgen (23. August) Schreie aus der Nachbarwohnung in einem Mehrfamilienhaus.

Die Nachbarin fand die 84-Jährige kurz darauf in der Wohnung schwer verletzt am Boden. In der Nähe stand demnach die 89-jährige Mitbewohnerin mit einem Messer in der Hand.

NRW: Seniorin sticht auf Mitbewohnerin ein

Als die Nachbarin eingriff, wurde sie ebenfalls von der Seniorin leicht verletzt. Sie hielt die Angreiferin fest und alarmierte die Rettungskräfte.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen erlag die 84-Jährige ihren Verletzungen. Die Nachbarin kam in ein Krankenhaus.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist die 89-Jährige offensichtlich stark demenzkrank. Weitere Hintergründe zur Tat oder zu einem möglichen Motiv waren nicht bekannt.

Eine Mordkommission wurde eingerichtet und die Ermittlungen dauern derzeit an. Die mutmaßliche Täterin soll am Mittwoch (24. August) einem Haftrichter vorgeführt werden. (afp/kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.