Nach versuchtem Mord Polizei fasst mutmaßlichen Täter am Flughafen

Neuer Inhalt (3)

Die Bundespolzei Düsseldorf nahm einen gesuchten Mann  fest. Nach dem 39-Jährigen wurde seit Dezember 2020 gefahndet. Unser Symbolfoto entstand im Mai 2017 in Berlin.

Düsseldorf – Der Bundespolizei Düsseldorf ist bei einer Einreisekontrolle ein gesuchter 39-Jähriger ins Netz gegangen. Nach dem Mann aus Wermelskirchen wurde seit Dezember wegen versuchten Mordes gefahndet – jetzt soll er einem Haftrichter vorgeführt werden.

  • Düsseldorf: Bundespolizei nimmt gesuchten Mann aus Wermelskirchen fest
  • 39-Jähriger wurde wegen versuchten Mordes gesucht
  • Polizei schrieb im Dezember 2020 Fahndung aus

Nach versuchtem Mord: Polizei nimmt gesuchten Mann fest

Am vergangenen Mittwochabend (10. Februar) war der Mann der Bundespolizei bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus der Türkei aufgefallen. Er wurde umgehend festgenommen.

Wie die Polizei berichtete, hatte das Kölner Amtsgericht gegen den türkischen Staatsangehörigen eine Untersuchungshaft angeordnet. Der 39-Jährige soll vorsätzlich versucht haben, eine andere Person zu töten.

Streit eskaliert: 39-Jähriger überfährt Mann und verletzt ihn lebensgefährlich

Der 39-Jährige soll im Dezember in Radevormwald in einem Streit mit einem Familienangehörigen geraten sein. Als dieser eskalierte, soll der Mann mit seinem Fahrzeug auf die andere Person losgefahren sein und diese umgefahren haben. Anschließend flüchtete er.

Das Opfer wurde durch den Aufprall hinter eine Leitplanke geschleudert und dabei lebensgefährlich verletzt. Der Gesuchte wird nun einem zuständigen Haftrichter vorgeführt. (lg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.