In Pocher-Show Verona Pooth räumt mit Gerüchten auf

Verona_Oliver_Pocher

Am Donnerstagabend (23.7) war Verona Pooth zu Gast in der Show „Die Pochers - Gefährlich ehrlich“. 

Düsseldorf – Verona Pooth fühlt sich vor der Kamera pudelwohl und war so auch schon in den verschiedensten Formaten und Shows zu sehen. Doch Stand-up-Comedy fiel bisher nicht in den Bereich der 52-Jährigen – bis jetzt.

Denn in der neuen Folge von „Die Pochers – Gefährlich ehrlich“ versucht sich das TV-Sternchen als Comedian und riss auf der Bühne Witze, zum Leidwesen von Sohnemann San Diego.

Eigentlich waren nämlich die beiden in die Show der Pochers eingeladen. Doch da Diego erst 16 Jahre alt ist, durfte er aufgrund der späten Sendezeit nicht mehr auf die Bühne und verfolgte das Spektakel so vom Publikum aus. 

„Gefährlich ehrlich“ – Verona Pooth gibt Debüt als Comedian

Alles zum Thema Verona Pooth
  • Beim Joggen Verona Pooth zeigt, was sie drunter trägt – „Glaubt ihr nicht“
  • Verona Pooth Wind lässt knappes Kleidchen nach oben fliegen und gewährt sexy Einblick
  • Verona Pooth Bohlen-Ex posiert als Scheemobil-Hase – Fans weisen sie unsanft auf Bock hin
  • Verona Pooth Heißer Anblick in RTL-Show: „Nippelalarm“
  • Polizeikontrollen statt Partys in Kitzbühel Feuz siegt bei Hahnenkammrennen – Zehn Fakten über die Streif
  • Verona Pooth „Schock sitzt immer noch tief“ – Moderatorin spricht über dramatische Details des Einbruchs
  • Einbruch in Villa von Verona Pooth Sohn Rocco sah den Gangstern in die Augen
  • Verona Pooth Neues Video beweist: Sie und Franjo haben es getan
  • Joko & Klaas gegen ProSieben Verona Pooth beißt bei Aufgabe zu, Steven Gätjen baff
  • Duell gegen ProSieben Joko zofft sich mit Klaas – fieser Trick aufgedeckt

Sein Urteil: „Ich habe eben schon »Stand-up« gehört und überlegt, ob ich wieder rausgehen soll“, gestand der Teenager. Nicht gerade aufbauend, doch Mama Verona ließ sich davon nicht unterkriegen. 

Mutig stellte sie sich dem Publikum und fing, typisch Verona, fröhlich an, drauf los zu plappern. Ausgestattet wurde sie mit von Oli Pocher angefertigten Karteikarten. „Also, hier steht, ich soll mit Gerüchten aufräumen“, begann Verona.

In Pocher-Show: Verona Pooth räumt mit Gerüchten auf 

Wie sie erklärte, gebe es die Behauptung, Sohn San Diego sei nach seinem Zeugungsort benannt. „Das stimmt nicht. Ich glaube, du verwechselst mich da mit Victoria Beckham“, konterte Verona.

Denn deren Kinder Brooklyn, Cruz, Harper und Romeo seien offensichtlich, so Verona, nach den Orten genannt, an denen sie „produziert“ wurden. Pooth betont: „Mir hat der Name San Diego einfach gefallen. Stellt euch mal vor, ich wäre mit Franjo in Leipzig gewesen, oder Schwarzheide oder Celle...“, witzelte sie und erntete tatsächlich einige Lacher der Zuschauer.    

Verona Pooth und Sohn San Diego starten gemeinsamen Podcast

„Verona, ich würde dir gerne noch stundenlang zuhören, aber wir haben keine Zeit mehr“, griff Pocher dann schließlich ein. „Aber ich hab doch noch die »Hausschlampe«! “ Die was?

Verona klärte auf, es wurde behauptet, Franjo hätte sie in einem Interview als „Hausschlampe“ bezeichnet. Verona: „Das ist aber nicht richtig, es war Hausschlampina! Das liegt daran, dass ich ihm morgens immer Kaffee bringe, und dann war ich das Kaffeemädchen und dann habe ich mich hochgearbeitet.“

Ein kurzer aber sicher so einzigartiger Auftritt. Wie es Sohn San Diego gefallen hat, erfuhren die Zuschauer nicht mehr. Aber vielleicht besprechen Verona und Diego das dann nochmal in der neuen Folge ihres Podcasts „Poothcast“.(mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.