Konzert-Knaller Kölner Band mit Premiere im Rheinenergie-Stadion – „es wird sicher überragend“

U2-Sänger schreibt Düsseldorfer Band Dieser Kraftwerk-Song hat Bono das Leben gerettet

Neuer Inhalt (4)

U2-Sänger Bono

Düsseldorf – Am 10. Mai feierte U2-Sänger Bono seinen 60. Geburtstag. Grund für ihn, einmal den Musikern zu danken, die sein Leben bereichert haben. Er drückt es so aus: „60 Songs, die mein Leben gerettet haben".

Eine Liste von 60 Songs, die ihm wichtig sind, hat er dafür auf der Facebook-Seite seiner Band U2 und auf der U2-Homepage zusammengestellt.

Bono schreibt an die Künstler oder deren Hinterbliebene

Er schreibt zu der Liste Fanbriefe an die Künstler. Darunter Pavarotti, Zucchero, Billie Eilish, David Bowie – und die Düsseldorfer Band Kraftwerk.

Alles zum Thema Musik

Dabei erweist er sich als großer Fan der Elektropop-Band Kraftwerk.

AFP_1R14YO

Kraftwerk-Auftritt aus dem Jahr 2015: Schneider-Esleben und seine Band-Kollegen gelten als Pioniere der elektronischen Musik.

Zum Kraftwerk-Song „Neon Lights“ schrieb der irische Musiker: „Ich bin schon seit sehr langer Zeit ein Fan. Wie so viele hörte ich „Autobahn“ und „Trans-Europe Express“ („Trans Europa Express“) und war fasziniert, aber „The Man Machine“ raubte mir sowohl mein Herz, als auch meinen Verstand.“ Und: „Danke, dass ihr in Manchester auf unserer Anti-Nuclear-Tour unsere Spacial-Gäste wart."

Bono: Persönliche Nachricht an Kraftwerk-Gründer

An die Kraftwerk-Gründer Ralf Hütter und Florian Schneider-Esleben richtete er eine persönliche Ansprache: „Und danke, Ralf und Kraftwerk, für die Leihgabe von Florian für all die Jahre… möge er in Frieden ruhen.“

Vergangene Woche wurde bekannt, dass Florian Schneider-Esleben Ende April im Alter von 73 Jahren nach einem Krebsleiden gestorben war (lesen Sie hier mehr dazu).

Seinen Geburtstag in Corona-Zeiten hat U2-Sänger Bono ruhig und nachdenklich begangen. (nari)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.