Hollywood-Legende ist tot „Goodfellas“-Star überraschend gestorben

Pikante Bilder im Netz Fotomodell will Polizistin werden – Fall landet vor Düsseldorfer Gericht

Eine Polizistin steht vor dem Landgericht.

Ein ehemaliges Fotomodell hat Klage eingereicht, weil sie aufgrund pikanter Fotos im Netz als Bewerberin bei der Polizei NRW abgelehnt wurde. Auf diesem Symbolbild steht eine Polizistin im März 2019 in Bielefeld vor einem Gericht.

Aufgrund pikanter Bilder im Internet ist ein ehemaliges Fotomodell nach ihrer Bewerbung bei der Polizei NRW abgewiesen worden. Jetzt klagt sie gegen diese Entscheidung.

Ein ehemaliges Fotomodell klagt im Düsseldorfer Verwaltungsgericht, weil es als Bewerberin für die Polizei NRW abgelehnt worden ist.

Die Frau hatte sich zuvor dort beworben, wurde aber wegen „Zweifeln an ihrer charakterlichen Eignung“ nicht zugelassen, berichtet die dpa am Freitag (19. April) unter Berufung auf das Düsseldorfer Gericht.

Fotomodell wegen „Oben-ohne-Fotos“ bei Polizei NRW abgelehnt

Schuld an dieser Einschätzung seien „Oben-ohne-Fotos“ des Models, die im Internet zu sehen waren. Diese Außenwirkung sei mit dem Beruf einer Polizistin nicht vereinbar, begründete man beim Land die Entscheidung.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad
  • Millionen-Zoll-Coup in NRW Spektakuläre Festnahmen in Polen – Täter legten falsche Spuren
  • Großeinsatz an NRW-Schule Polizei findet Schusswaffe im Keller – Schüler müssen stundenlang ausharren
  • Amoklauf an US-Grundschule Politiker trauert um Opfer und sorgt für Entsetzen: „Du bist das Problem!“
  • „Außergewöhnliches Unwetter“ In Mainz regnet es Geldscheine – aber Einstecken ist verboten
  • Amoklauf an US-Grundschule 19 Kinder und zwei Lehrkräfte erschossen – „grausam und unbegreiflich“

Mittlerweile hat die Frau ihr Gewerbe als Fotomodell abgemeldet. Mit ihrer Klage versucht sie nun, doch noch Polizistin werden zu können. Zwischen Mai und Juni dieses Jahres will das Verwaltungsgericht voraussichtlich darüber entscheiden.

Der Fall erinnert an die Klagen von mehreren Polizeibewerbern, die in der Vergangenheit aufgrund ihrer Tätowierungen abgewiesen worden waren. Die Richter entschieden, dass Tätowierungen dem Auftreten als Polizisten und Polizistinnen nicht mehr zwingend im Wege stehen. (cab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.