Opfer noch jugendlich Düsseldorferin in Köln vergewaltigt – Polizei sucht nach diesem Mann 

Wegen Sturmwarnung Düsseldorf sorgt sich um Zündglühstrümpfe – sonst wird's düster

Das beleuchtete Rheinufer

In Düsseldorf wurde am Mittwoch (16. Februar 2022) anlässlich der Unwetterwarnung eine besondere Maßnahme getroffen. Und zwar bleibt die Gasbeleuchtung eingeschaltet. Das undatierte Symbolfoto zeigt das Rheinufer.

So manchem geht ein Licht auf – in Düsseldorf geht es aber gar nicht erst aus.

Gleich mehrere Sturmtiefs sind im Anmarsch. Bereits am Mittwoch (16. Februar 2022) stürmt es so stark, dass sich die Bäume biegen. In Düsseldorf hat man jedoch angesichts der Unwetterwarnung noch andere Sorgen – und die gelten den Zündglühstrümpfen. Wie, Strümpfe?

Die sind Teil der charmanten historischen Straßenlaternen, die es noch verteilt im Stadtgebiet gibt. Starken Wind mögen die gar nicht, denn der kann die Zündglühstrümpfe auspusten.

Unwetterwarnung: In Düsseldorf gibt es deshalb besondere Maßnahme

Für Nicht-Düsseldorfer klingt die Meldung der Netzgesellschaft Düsseldorf von Mittwoch daher eher amüsant. Sie wies daraufhin, dass aufgrund der Unwetterwarnung  Teile der Gasbeleuchtung in der Landeshauptstadt eingeschaltet bleiben – und zwar von Mittwoch, 9 Uhr, bis voraussichtlich bis Freitag (18. Februar 2022).

Alles zum Thema Wetter

Je nach Wetterlage könne diese Maßnahme auch – in Abstimmung mit der Landeshauptstadt Düsseldorf – bis Samstag verlängert werden, hieß es weiter. Mit dieser Maßnahme solle verhindert werden, dass die permanent glimmenden Zündglühstrümpfe durch Windstöße ausgeweht werden.

Düsseldorfer Zündglühstrümpfe: Sind sie erloschen, bleibt es dunkel

Yvonne Hofer, Sprecherin der Stadtwerke Düsseldorf hilft Nicht-Düsseldorfern auf die Sprünge. „Die Zündglühstrümpfe glimmen die ganze Zeit und werden abends durch eine Druckwelle entzündet“, erklärt sie auf Nachfrage von EXPRESS.de.  Wenn es sehr windig ist, können die Zündglühstrümpfe erlöschen. Yvonne Hofer: „Dann kann die Zündung nicht erfolgen und es bleibt dunkel.“

Eine historische Gaslaterne

In Düsseldorf sind viele Gaslaternen erhalten worden. Bei Unwetter haben die allerdings ein Problem, wie am Mittwoch (16. Februar 2022) bekannt wurde.

Das Problem hätten nicht alle Düsseldorfer Gaslaternen, sagt sie. Einige seien bereits mit neuer Technik ausgestattet – mit batteriebetriebener Zündung. Da kann es noch so sehr stürmen.

Am 14. Mai 2020 hat der Rat der Stadt Düsseldorf beschlossen, einen großen Teil der Gasbeleuchtung zu erhalten. Es geht es um rund 10.000 von insgesamt 14.000 „gasbetriebenen“ Laternen, die unter anderem im Zentrum stehen. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.