Textdichter der Schlager-Stars  Düsseldorfer schreibt Hits für Helene Fischer und Vanessa Mai

Sängerin Helene Fischer singt im Dezember 2020 bei der TV-Spendengala "Ein Herz für Kinder"

Auch für Sängerin Helene Fischer (hier im Dezember 2020) schreibt der Düsseldorfer Tobias Reitz Schlager. Es sind Hits, die jeder kennt.

Die Texte kennt (fast) jeder, ihren Erschaffer wohl eher nicht: Der Düsseldorfer Tobias Reitz schreibt für Helene Fischer, Vanessa Mai, Hape Kerkeling – und viele andere Stars.

Düsseldorf. Die meisten können die Songs mitsingen - und nicht wenigen kommen dabei die Tränen. Sie schöpfen Trost und Kraft, einige fühlen sich bestätigt, die meisten erinnert, viele glücklich. Allen gemein ist: Bei ihnen werden tiefe Emotionen geweckt.

Düsseldorfer Tobias Reitz schreibt Texte für Helene Fischer und die Amigos

Schlager, Hits. Ohrwürmer, Seelenwärmer. Gesungen von gefeierten Stars wie Helene Fischer, Thomas Anders, Florian Silbereisen, Mary Roos, Klubbb 3, Vanessa Mai, Claudia Jung, den Amigos oder Semino Rossi. Und es sind seine Texte, die die Gefühle der Zuhörer hervorrufen: Der Düsseldorfer Tobias Reitz (42) ist der Textdichter der Schlagerstars!

Schlager-Texter Tobias Reitz aus Düsseldorf

Tobias Reitz in seinem Büro im Düs­sel­tal. Die Wand zieren goldene Alben wie die von Helene Fischer.

Die Sprache ist sein Instrument. Seit zwanzig Jahren schon schreibt Tobias Reitz Texte für den deutschen Schlager. Und das sehr erfolgreich. 15 Platin- und Goldalben hat er schon bei sich zu Hause im Düsseltal untergebracht.

Düsseldorfer Tobias Reitz schrieb „Fehlerfrei“ für Helene Fischers Album „Farbenspiel“

Einen ganz außergewöhnlichen Platz hat der Mann aus Düsseldorf für eine besondere Trophäe gefunden: Das goldene Album von Helene Fischers Millionenerfolg „Farbenspiel“ hängt bei ihm in der Gäste-Toilette: Tobias Reitz hat den Text des Hits „Fehlerfrei“ geschrieben.

Schon als Kind und Jugendlicher liebte er Schlager. „Während die Klassenkameraden Bravo TV guckten, habe ich mir die ZDF-Hitparade angesehen.“ Ihm sei bewusst gewesen, dass es nicht „cool“ war, als Junge sanfte und eher liebliche Musik zu mögen. „Aber: Wir sind, wer wir sind.“

Und so machte sich der gebürtige Marburger darüber nicht viele Gedanken, genoss stattdessen die Besuche von Schlagerkonzerten und Festivals. Steckte viel Persönliches in Texte. „Ich bin ein Kind vom Dorf, bin 2000 nach Düsseldorf gezogen, weil ich an der Heinrich-Heine-Uni Germanistik und Medienwissenschaften studiert habe. Ich dachte, ich gehe in die journalistische Richtung.“

Eines Tages wurde er von einem Musik-Management angesprochen, ob er vielleicht einen Song singen will. Das war zwar nicht sein Ding, doch daraus entstanden wichtige Kontakte für seine Karriere. Durch seine Ausbildung an der Celler Schule lernte er 2001 Komponist und Produzent Jean Frankfurter kennen, der kurz zuvor erst Schlagersängerin Michelle groß herausgebracht hatte.

So kamen Tobias Reitz und Helene Fischer beruflich zusammen

Frankfurter entdeckte zudem Helene Fischer als Sängerin. Und Tobias Reitz als sehr talentierten Textdichter. „Er hat mich als Textdichter 2005 mit Helene Fischer zusammen gebracht“, erklärt Tobias Reitz. „Jean Frankfurter war mein Mentor und ist nach wie vor mein väterlicher Freund.“

Es entstand „mein wichtigster und persönlichster Song aus meinem Repertoire“: „Du fängst mich auf und lässt mich fliegen“ - ein Hit für Helene. „Ich habe darin meine eigene Beziehung verarbeitet: meinen jetzigen Mann“, verrät Tobias Reitz. „Das weiß Helene auch.“

Düsseldorfer Schlager-Texter veröffentlicht rund 60 Songs im Jahr

In seine Songtexte fließe ganz viel von ihm selbst ein. Im Jahr hat er 50 bis 60 Song-Veröffentlichungen. „Das ist sehr produktiv - und dafür bin ich sehr dankbar.“ Doch wie entsteht so ein Song? „Oft geht es mit der Titelsuche los. Die Titelzeile ist der Ideengeber. Dann beginnt erst die Arbeit. Im ersten Schritt kommt die Muse zum Einsatz. Im zweiten Schritt erst die Wertung.“

Inspiration findet er überall, er schreibe gerne viel und schnell. „Weil ich das Gefühl habe, dann kommt etwas Besseres dabei raus. Wenn ich in einer Stunde nicht grob das Gerüst habe, lege ich es zur Seite. Man sollte wissen, was man erzählen will. Der Zuhörer hat schließlich auch nur drei Minuten, um es zu verstehen.“ Die Kunst bestehe darin, „den Inhalt einer Sahnetorte auf die Fläche eines Kekses zu packen“, sagt Reitz. Wie bei „Fehlerfrei“, Tobias Reitz' bisher erfolgreichster Song mit Helene Fischer.

Roland Kaiser, Vanessa Mai, Jürgen Drews: Reitz schreibt für Schlager-Elite

Inspiriert zu seinen Texten wird er quasi immer und überall. „Ob auf Zugfahrten oder nebenbei im Alltag. Wenn mir etwas einfällt, schreibe ich es auf. Ein Kollege nannte es mal: luftgeerntetes Fallobst.“ In seinen Texten seien Aussagen, Geschichten und Gefühle, die im tiefsten Innern der Menschen selbst schon stecken. „Es braucht nur einen Kanal, um all das auszudrücken. Die Musik schafft das.“

Die Liste der Stars, für die er schon geschrieben hat, ist lang: Roland Kaiser, GG Anderson, mit Dieter Bohlen für Beatrice Egli, Andrea Jürgens, Mary Roos, Florian Silbereisen, Klubbb3, Semino Rossi, Thomas Anders, Peggy March, Claudia Jung, Jürgen Drews, Hansi Hinterseer, Johnny Logan, Vanessa Mai, Andrea Berg ...

Und: Hape Kerkeling! Gerade ist das Album des Entertainers „Mal unter uns“ erschienen. Reitz: „Es sind 14 seiner niederländischen Lieblingssongs. Ich durfte alle Texte schreiben.“

Düsseldorfer schreibt für Hape Kerkeling – eine persönliche Ehre für ihn

Ein große Ehre für ihn, ist Hape Kerkeling doch jemand, den er sehr bewundert. Vor allem schenkte ihm Hape dafür hundertprozentiges Vertrauen. „Wir kennen uns bislang nur vom Telefon. Als ich ihn bat, er möge mir bitte sagen, was ich schreiben soll, sagte er: „Nein. Schreibe bitte das, was du für richtig hältst. Schreib, wie du mich siehst.“ Das war wahnsinnig beflügelnd! Dadurch ist für mich das wohl persönlichste Album entstanden, was ich je gemacht habe."

Und zwischen dem Texten? Da findet man Tobias Reitz gerne mal beim Spaziergang mit Hund Frodo, einem kleiner Havaneser, am Rhein, im Zoopark, im Nordpark und im Grafenberger Wald oder am Carlsplatz. Einer seiner Lieblingsorte in Düsseldorf ist das Theater Takelgarn. Tobias Reitz gehört nämlich zum Ensemble des Improvisationstheaters Phönixallee.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.