Beine mit Flex abgetrennt Ratingen: Wer hat den Höselern das Wahrzeichen genommen?

Rehbock

Bislang unbekannte Täter haben das so genannte „Höseler Reh“ vom  Kreisverkehrs an der Eggerscheidter Straße in Ratingen-Hösel entwendet.

Ratingen – Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag (18. Mai) das so genannte „Höseler Reh“ von der Mittelinsel eines Kreisverkehrs an der Eggerscheidter Straße in Ratingen-Hösel entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet bei der Suche nach der als „Wappen von Hösel“ bekannten Figur um Unterstützung aus der Bevölkerung.

„Höseler Reh“ aus Ratingen gestohlen: Das ist der aktuelle Stand der Ermittlungen

Am Montagmorgen meldete sich gegen 8.30 Uhr ein Ratinger Bürger bei der Polizei. Dem Mann war aufgefallen, dass die Bronze-Skulptur eines lebensgroßen Rehbocks, welche normalerweise auf dem Kreisverkehr an der Ecke Eggerscheidter Straße / Bahnhofstraße / Heiligenhauser Straße steht, verschwunden war.

Als die Polizeibeamten wenig später am Tatort erschienen, stellten sie fest, dass Unbekannte in der Nacht die Beine des Rehs augenscheinlich mit einer Flex durchtrennt hatten. Die Polizeibeamten sicherten erste Spuren am Tatort und haben ein Ermittlungsverfahren wegen des „besonders schweren Falls des Diebstahls von Antiquitäten, Kunst- und sakralen Gegenständen“ eingeleitet.

Schock in Ratingen: Polizeiwagen fährt Seniorin (82) an und verletzt sie schwer (hier lesen Sie mehr)

Alleine der bei dem Diebstahl entstandene materielle Beuteschaden dürfte sich laut ersten Schätzungen auf mehrere Hundert Euro belaufen. Der ideelle Wert lässt sich natürlich nicht beziffern, dürfte aber für die Höseler Bürgerinnen und Bürger enorm sein.

Wie die Täter die schwere Bronzeskulptur vom Tatort wegschaffen konnten, ist aktuell noch ungeklärt und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Konkrete Hinweise auf einen oder mehrere Täter liegen der Polizei bislang jedoch noch nicht vor. Der Mitteiler gab an, die Figur noch am Vortag (Sonntag, 17. Mai) gegen 17 Uhr auf dem Kreisverkehr gesehen zu haben.

„Höseler Reh“ ist verschwunden: Polizei in Ratingen bittet um Hinweise

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Was ist das denn? Bei Kontrolle in NRW: Polizei schaut ins Auto und kann es kaum fassen
  • Trivialer Streit eskaliert? Nach Bluttat unter Cousins in Köln: Tatverdächtiger (18) stellt sich der Polizei
  • Eintracht Frankfurt Fan-Wut kurz vor Europa-League-Finale: Polizei klaut Choreo der SGE
  • Essen Messerattacke in der Innenstadt – Opfer schwebt in Lebensgefahr
  • Wer kennt diesen Mann? Große Summe Bargeld erbeutet: Kölner Polizei fahndet nach Betrüger
  • Nach Amok-Alarm an NRW-Schule SEK nimmt weiteren jungen Mann vorläufig fest
  • Tote Kinder in Hanau Vater schweigt – Überstellung nach Deutschland ungewiss
  • In Dortmund Wurfmesser im Kinderwagen – Mann (25) mit Hakenkreuz-Tattoo von Polizei gestellt
  • Eine Million Euro wert Polizei in NRW hebt Plantagen aus – Stromverbrauch sprengt jeden Rahmen
  • Dreiste Trickdiebe in NRW Als Frau „Handwerkerin“ reinlässt, bekommt sie einen Schock

Daher fragt die Polizei: Wer hat in der Nacht von Sonntag auf Montag verdächtige Beobachtungen rund um den Kreisverkehr gemacht oder kennt möglicherweise sogar den Verbleib der Bronzefigur? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit unter der Rufnummer 02102 9981-6210 entgegen. (jto)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.