„Sturz in großer Höhe“ Frau und Kind tot vor Hochhaus aufgefunden: Polizei mit erschütternder Vermutung

Kommentar NRW-Wahl 2022 in Düsseldorf zeigt, wer die neue Macht am Rhein ist

Mona Neubaur stößt am 15. Mai 2022 in Düsseldorf nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen auf der Wahlparty der Grünen mit ihren Fans an.

Mona Neubaur stößt am 15. Mai 2022 in Düsseldorf nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen auf der Wahlparty der Grünen mit ihren Fans an.

In Düsseldorf siegt die CDU in allen drei Wahlkreisen. Dahinter folgen schon die Grünen. Für SPD und FDP war es ein trauriger Wahltag auch in der Landeshauptstadt.

Bei der NRW-Landtagswahl 2022 gewinnt die CDU alle drei Düsseldorfer Wahlkreise. Die neue Macht am Rhein ist aber eine andere Partei, schreibt unser Autor in seinem EXPRESS.de-Kommentar.

Betrachtet man die Ergebnisse von Landtagswahlen in Düsseldorf einmal historisch, dann erweist sich die Stadt immer wieder als etwas, das man in den USA einen „Swing State“ nennen würde: Mal war die CDU vorn, dann wieder die SPD. Und beide auch schon mal geschafft, die 50-Prozent-Marke zu knacken.

Doch das ist Schnee von gestern: Die 30 ist die neue 50. Diese Marke zu übertreffen, dafür braucht es im Wahlkampf schon einen gewaltigen Kraftakt. Und: Eine früher für eine Spitzenposition gesetzte Partei ist in diesem Rennen nicht mehr dabei, nämlich die SPD. Wenn die nicht aufpasste, fiel sie bei den letzten Wahlen auch schon mal unter die 20-Prozent-Marke.

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2022: Grüne neue Macht am Rhein

Dafür sind die Grünen die neue Macht am Rhein. Die arbeiten sich immer weiter an die 30er-Marke heran und haben die sogar schon einmal – bei der Europawahl 2019 – nur um Haaresbreite verpasst, waren da sogar mit 29,2 Prozent erstmals stärker als die CDU und fast doppelt so stark wie die SPD.

War da nicht noch wer? Ach ja, die FDP. Die ist eigentlich traditionell stark in Düsseldorf (für ihre Verhältnisse), sackte am Sonntag aber von 17,4 Prozent bei der letzten Landtagswahl auf deutlich unter zehn Prozent.

Der „Swing State“ Düsseldorf – wohin mag er bei Wahlen in der Zukunft wohl schwingen? Wir werden sehen!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.