Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Wie „Miss Marple“ Frau aus Wülfrath macht auf Straße Entdeckung und reagiert genau richtig

Polizisten kontrollieren eine Person am Heck ihres Pkw.

Polizisten konnten in Wülfrath Taschendiebe festnehmen. Das Symbolfoto einer vorläufigen Festnahme hatte die Polizei Mettmann zur Verfügung gestellt.

Dank der Hilfe einer Frau (31) aus Wülfrath konnte die Polizei zwei Taschendiebe vorläufig festnehmen. Die Frau hatte die Täter mit dem Auto verfolgt.

Wülfrath. Da hat wohl jemand sämtliche „Miss Marple“-Filme gesehen: Dem außergewöhnlich couragierten Einsatz einer 31-jährigen Wülfratherin ist es zu verdanken, dass die Polizei am Dienstag (20. Juli 2021) in Wülfrath zwei Taschendiebe festnehmen konnte.

Das war passiert: Gegen 11.45 Uhr war die Wülfratherin mit ihrem Auto über die Straße „Zur Fliethe“ gefahren. Dort erblickte sie zwei Männer, die sich in verdächtiger Art und Weise einem 90 Jahre alten Mann näherten, der zu Fuß auf dem Gehweg unterwegs war. Als die beiden Männer plötzlich mit einer Geldbörse davon liefen, reagierte die Frau genau richtig und sprach den Senior an, der nun bemerkte, dass sein Portemonnaie entwendet worden war.

„Miss Marple“ aus Wülrath verfolgt Taschendiebe

Daraufhin rief die Frau die Polizei und fuhr den beiden Männern, die nun selbst in ein Auto gestiegen waren, unauffällig hinterher. Dabei gab sie der Polizei am Telefon fortlaufend den Standort der beiden Taschendiebe durch, wodurch sie die Beamten zielsicher an die Täter heranführte.

So konnten die Polizeibeamten die beiden Taschendiebe wenig später an der Meiersberger Straße stellen und festnehmen. Bei ihnen handelt es sich um zwei 35 und 37 Jahre alte Osteuropäer, die sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhalten.

Wülfrath: Polizei entdeckt gestohlenes Geld im Auto

Bei einer Durchsuchung des Autos und der beiden Personen fanden die Beamten auch das Bargeld des 90-jährigen Seniors, dessen Portemonnaie sie zuvor entwendet hatten. Die Geldbörse hatten die beiden Männer in ein Gebüsch geworfen. Konsequenzen für die beiden Taschendiebe: Sie wurden vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Dort wurde ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet. (smo)