Von der Polizei erwischt Porsche-Transport im Rheinland gestoppt

Neuer Inhalt (3)

Dieser Autotransporter brachte bei der Kontrolle fast 5000 Kilo auf die Waage.

Mettmann – Aus für Porsche-Transport im Rheinland: Nach der ersten Begutachtung eines Autotransporters ist den Polizeibeamten relativ schnell klar gewesen, dass die Ladung nicht der zugelassenen Höchstmenge entsprach.

  • Polizei Mettmann zieht Autotransporter aus Düsseldorf mit Porsche aus Verkehr
  • Zulässige Höchstladung stark überschritten
  • Fahrer drohen Bußgeld und Punkt in Flensburg

Hilden: Polizei Mettmann führt Kontrolle bei Transporter durch

Den Polizeibeamten der Kreispolizeibehörde Mettmann war am Donnerstagmittag (21. Januar) auf der Straße "Auf dem Sand" in Hilden ein Düsseldorfer Autotransporter aufgefallen.

Kurzerhand kontrollierten sie den Lkw, der einen abgemeldeten Porsche Cayenne geladen hatte

Porsche Cayenne geladen: Düsseldorfer Autotransporter massiv überladen

Die Beamten vermuteten, dass das zulässige Gesamtgewicht für den Transporter überschritten sei und überprüften auf einer nahegelegenen Brückenwaage ihre Vermutung.

Und tatsächlich: Statt den zugelassenen 3500 Kilogramm brachte der Lkw stolze 5000 Kilogramm auf die Waage. Das bedeutet also eine Überschreitung um rund 40 Prozent.

Lkw in Hilden gestoppt: Konsequenzen für den Fahrer

Bei einem solch eindeutigen Ergebnis zog die Polizei den Transporter aus dem Verkehr und untersagte dem Fahrer die Weiterfahrt.

Doch das ist nicht alles: Dem Fahrer drohen wegen der massiven Überladung ein Bußgeld von 263 Euro sowie ein Punkt in der Flensburg. (lh)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.