„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

Rekord-Wahl So verrückt wird das Rennen ums Düsseldorfer Rathaus

Gerüst Rathaus Düsseldorf

Aktuell ist das Düsseldorfer Rathaus eine Baustelle, genau wie der Stadtrat, der nach der Kommunalwahl am 13. September 2020 auch „umgebaut“ wird.

Düsseldorf – Noch 39 Tage, dann stehen auch in der NRW-Landeshauptstadt der OB und der Stadtrat zur Wahl. Wer am 13. September für die Abstimmung für Düsseldorfs ersten Bürger antreten darf, segnete am Dienstag der Kommunalwahlausschuss ab.

Das Ergebnis: In fast allen Kategorien rekordverdächtig und auch etwas gaga ...

Kommunalwahl 2020: 703 Kandidaten aus 16 Parteien stellen sich in Düsseldorf zur Wahl

Alles zum Thema Internet

Allein für das Amt des OB gibt es 15 Kandidatinnen und Kandidaten, darunter ein Rechtsanwalt, eine Studentin, eine Künstlerin oder ein Lagerist. Dabei sind natürlich alle Traditionsparteien, wie CDU, SPD, Grüne, FDP und Linke vertreten, aber auch einige echte Newcomer.

Auf die 82 Mandate im Stadtrat bewerben sich in den 41 Wahlkreisen insgesamt 703 Mitglieder von 16 verschiedenen Parteien. Sechs von ihnen sind dabei zum allerersten Mal bei der Kommunalwahl am Rhein dabei, so wie die proeuropäische Volt, die schon mit einem Vertreter im Europaparlament in Straßburg sitzt, genau wie die Satire-Partei „Die PARTEI“ von Ex-Titanic-Chefredakteur Martin Sonneborn.

Die dritte Neu-Partei im Bunde ist die Klimaliste, die sich aus der „Fridays for Future“-Bewegung gebildet und wie der Name für zukunftsweisende Klimapolitik steht.

Kommunalwahl 2020: Corona-Leugner, Impfgegner und Sportpartei sind in Düsseldorf auch dabei

Ebenfalls neu dabei: Die Deutsche Sportpartei (DSP), die sich die Förderung des Breiten- und Leistungssports sowie der Sportvereine auf die Fahne geschrieben hat. Im Wahlkreis 27, dem östlichsten Düsseldorfs tritt die einzige Stadtratsanwärterin von „Alle sind Wir“, die sich für Gleichstellung in allen gesellschaftlichen Bereichen einsetzt. Dazu hat auch „Widerstand 2020“, die Bewegung von Corona-Leugnern und Impfgegnern, Kandidaten aufgestellt.

Neben dem OB und dem Stadtrat wird am 13. September auch noch zusätzlich über die 190 Sitze in zehn Bezirksvertretungen (754 Kandidaten) und die zehn Sitze im Integrationsrat (76 Kandidaten) abgestimmt. Damit haben sich insgesamt 1.548 Frauen und Männer zur Wahl aufstellen lassen, so viele wie noch nie zuvor.

Kommunalwahl 2020: Briefwahl kann in Düsseldorf ab dem 10. August beantragt werden

Damit die Kommunalwahl sicher und ordentlich durchgeführt werden kann, sind am Wahlsonntag 4.000 Helfer im Einsatz. Hunderttausende Wahlberechtigte können dabei in insgesamt 342 Wahlräumen entweder persönlich ihre Stimme abgeben oder die Möglichkeit zur Briefwahl nutzen.

Anträge für Letzteres können ab dem 10. August im Internet unter: www.duesseldorf.de/wahlen gestellt werden. Damit auch diese Stimmen gezählt werden, müssen die Briefe bis zum 13. September, 16 Uhr, beim Wahlamt eingegangen sein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.