Um Punkt 8.15 Uhr Deshalb läuten am 6. August in Düsseldorf viele Kirchenglocken

St. Lambertus Duesseldorf

Auch die Glocken im Turm von St. Lambertus (Mitte) werden am 6. August 2020 um Punkt 8.15 Uhr morgens in Düsseldorf zur Erinnerung an dem Atombobenabwurf über Hiroshima vor 75 Jahren läuten. Das Foto wurde im Januar 2018 aufgenommen.

Düsseldorf – Wer am Donnerstag (6. August) um Punkt 8.15 Uhr in Düsseldorf vom Läuten vieler Kirchenglocken geweckt wird, der sollte sich nicht wundern. Es sind die Friedensglocken, die an diesem Morgen an einen der schlimmsten Kriegsvorfälle aller Zeiten erinnern.

Auf den Tag genau vor 75 Jahren explodierte um diese Uhrzeit über der japanischen Stadt Hiroshima die erste Atombombe der Geschichte.

Düsseldorf: Glockengeläut soll auch an Kriegsopfer in der ganzen Welt erinnern

Alles zum Thema Thomas Geisel
  • Ukraine-Eklat Düsseldorfer Ex-OB Geisel sorgt mit nächstem Beitrag für Zündstoff – „Es reicht“
  • Nach Blamage-Tagen für SPD Hendrik Wüst feuert gegen Altkanzler Schröder – „ziemlich verstörend“
  • „Man kann sich nur noch schämen“ Düsseldorfer Ex-OB Geisel sorgt mit Ukraine-Äußerungen für Eklat
  • Paukenschlag mitten in Corona-Krise Düsseldorf: OB stellt Gesundheitsamt-Chef frei
  • Düsseldorf gegen PS-Protze „Verkehrsversuch“ lässt alle Alarmglocken schrillen
  • CDU und Grüne in Düsseldorf: Ja zur Klima-Hauptstadt – Nein zu Umweltspuren
  • „Zeit hat Spuren hinterlassen“ Kölner Lungenärztin rührt mit besonderer Team-Aktion
  • Umstrittene Festnahme in Düsseldorf Hat Polizei richtig gehandelt? Abschlussbericht da
  • Kritische Marke „gerissen“ Maskenpflicht, Partys: Neue Corona-Regeln in Düsseldorf
  • Stichwahlen in NRW Das gab es noch nie: Grüne erobern gleich drei OB-Posten

Wie die Stadt am Dienstag (4. August) mitteilte, konnte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Düsseldorf rund 30 Kirchen für diese Aktion gewinnen.

Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) erklärte dazu: „75 Jahre nach den Abwürfen der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki hat sich die Hoffnung der Überlebenden, der Hibakusha, nach einer Welt ohne Kernwaffen, immer noch nicht erfüllt. Mit dem Gedenken an die Atombombenabwürfe erinnert die Landeshauptstadt Düsseldorf nicht nur der Opfer, sondern setzt ein deutliches Zeichen für eine Welt ohne Atomwaffen und gewalttätige Konflikte."

Atombombenexplosion über Hiroshima: 100.000 Einwohner waren am 6. August 1945 sofort tot

Das Glockengeläut ist eine Initiative von „Mayors for Peace“, einem Netzwerk, dem Düsseldorf seit 2015 angehört. Es besteht aus über 7.800 Städte und Gemeinden aus 163 Ländern, in denen am 6. August ebenfalls weltweit an die Opfer der Atombombe erinnert werden soll.

An diesem Morgen, um 8.15 Uhr, warf die Besatzung des US-Bombers „Enola Gay“ die Massenvernichtungswaffe über Hiroshima ab, die fast ganze Stadt zerstörte und innerhalb weniger Augenblicke rund 100.000 Menschen tötete. Drei Tage später warf die Air Force noch eine zweite Atombombe über Nagasaki ab. (jme)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.