Düsseldorf Nach Video-Anruf: Sara (7) getötet, Vater (32) wurde festgenommen

Rath_Trauer

Der Tag danach: Blumen und Kerzen erinnern an die Tat.

Düsseldorf – Eine Familien-Siedlung in Rath, Donnerstag gegen 11.30 Uhr. Dutzende Streifenwagen rücken an, ein Spezial-Einsatzkommando stürmt eines der geklinkerten Häuser, die Beamten überwältigen den 32-jährigen Familienvater Ahmed F. im Flur und fixieren ihn.

Seine Frau Katharina (44) hatte die Polizei alarmiert, weil es Streit gab und Ahmed während eines per Handy geführten Videochats die gemeinsame Tochter Sara (7) mit einem Gegenstand bedroht hatte.

Widerstandslos lässt sich der Ägypter festnehmen.

Tochter leblos

Als die Spezial-Einsatzkräfte die Wohnung im Erdgeschoss betreten, machen sie eine schreckliche Entdeckung: Sie finden das  siebenjährige Mädchen leblos in der Wohnung. Sie wird mit einem Notarztwagen in eine Klinik gebracht. Dort stirbt das kleine, süße Mädchen.

Saras Haus

In diesem Haus in Rath lebte die kleine Familie.

Doch was war passiert? „Bei einem telefonisch ausgetragenen Streit eskalierte am Morgen gegen 10.15 Uhr die Situation. Bei dem Videoanruf bedrohte der Ehemann das weinende Kind offenbar mit einem Gegenstand“, heißt es im Polizeibericht.   Deshalb hatte Mutter Katharina die Beamten alarmiert.

SEK_Einsatz_RATH_ANC_19072018

Beamte schirmen das Kind bei Wiederbelebungsversuchen durch einen Norarzt ab.

Dabei sah alles so gut aus bei der kleinen Familie. Ahmed arbeitete als Müllmann, Katharina  war als Sachbearbeiterin bei der Düsseldorfer Stadtverwaltung tätig. Das Paar wohnte bereits seit mehr als acht Jahren in dem kleinen Mehrparteien-Haus.

Ganz normale Familie

Eine Nachbarin zum EXPRESS: „Ich kann das nicht glauben, die Familie war immer sehr freundlich und ruhig, ganz normal. Wir haben nie einen Streit mitbekommen. Unsere kleine Tochter hat immer mit Sara gespielt. Sie war ein sehr süßes Mädchen. Gestern sahen wir sie noch fröhlich um das Haus Fahrrad fahren.“ 

Betroffenheit und Trauer in der ganzen Siedlung. Ein Teenager: „Ich habe den Vater noch kürzlich mit der Kleinen auf dem Spielplatz gesehen.“

Hat Ahmed sie erwürgt?

Laut EXPRESS-Informationen soll Ahmed Sarah erwürgt haben. Genaueres soll eine Obduktion ergeben. Mutter Katharina befindet sich in psychologischer Betreuung. Musste sie etwa beim Videochat die grausame Tat mitansehen? Das müssen nun die weiteren Ermittlungen ergeben.

Freitag Pressekonferenz

Der Vater Ahmed F. kam auf die Wache, wurde dort vernommen. Ob er sich zur Tat geäußert hat, ist unklar. Ein Richter verkündete gestern noch einen Haftbefehl. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Heute sollen bei einer Pressekonferenz weitere Details zu dem  Mord bekanntgegeben werden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.