„Liegen absolut richtig“ Düsseldorf eröffnet Impfzentrum – OB Keller hat nur eine Botschaft

Impfwillige warten am 22. November 2021 vor dem Check-In für ihre Impfung in der ehemaligen Zentralbibliothek am Hauptbahnhof.

In Düsseldorf ist am Montag (22. November 2021) ein Impfzentrum in der ehemaligen Zentralbibliothek eröffnet worden.

Seit Montag (21. November) hat Düsseldorf die Impfkapazitäten hochgefahren und ein Impfzentrum in der früheren Zentralbibliothek am Hauptbahnhof eröffnet.

Düsseldorf. Wo bis vor kurzem Bücher ausgeliehen werden konnten, sollen jetzt viele Corona-Impfungen verpikst werden: Die Stadt Düsseldorf hat in den früheren Räumen der Zentralbibliothek am Hauptbahnhof ein Impfzentrum eröffnet.

„Ich glaube der Andrang vor der Tür, den sie alle gesehen haben, zeigt, dass wir da absolut richtig liegen und dass kein Tag länger hätte vergehen dürfen“, sagte Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) am Montag.

Corona aktuell: Impfzentrum am Hauptbahnhof in Düsseldorf eröffnet

In dem kurzfristig eingerichteten „Impfzentrum 2.0“ könnten pro Tag derzeit etwa 1800 Menschen eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung erhalten. Die Kapazität könne aber auch noch erweitert werden.

„Wir müssen jetzt impfen, impfen, impfen“, betonte Keller. Als die Landeshauptstadt gezwungen worden sei, ihr Impfzentrum Ende September zu schließen, sei den Kommunen nur eine ergänzende und koordinieren Rolle in der Impfkampagne zugedacht worden.

„Wir haben das nie so ganz geglaubt, dass es dabei bleiben würde“, so Keller. Deshalb habe die Stadt dann zwei dezentrale Impfstellen und ein Impfmobil betrieben. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.