Bevölkerung gewarnt Feuer in Düsseldorfer Entsorgungsfirma – starke Rauchentwicklung

Feuerwehrleute sind am 21. Mai 2018 in Varel (Niedersachsen) beim Großbrandeinsatz in der Papier- und Kartonfabrik.

In Düsseldorf ist am Dienstag Feuer in einem Entsorgungsbetrieb für Altpapier ausgebrochen. Unser Symbolbild zeigt einen Großbrand in einer Papierfabrik in Varel 2018 (Niedersachsen).

In Düsseldorf-Reisholz ist am Dienstagnachmittag Feuer in einem Entsorgungsbetrieb für Altpapier ausgebrochen. Die Warn-App Nina hatte wegen der starken Rauchentwicklung ausgelöst.

Düsseldorf. Am Dienstag, 21. September 2021, ist gegen 14.06 Uhr, ein Feuer in einer Entsorgungsfirma für Altpapier in der Reisholzer Karl-Hohmann-Straße ausgebrochen.

Die Feuerwehr Düsseldorf ist mit rund 80 Einsatzkräften vor Ort. Auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern hat sich das Feuer ausgebreitet, es sind derzeit Kräfte mit mehreren Strahlrohren im Einsatz, um die Flammen in der Halle zu bekämpfen.

Wie Feuerwehrsprecher Christopher Schuster EXPRESS.de am Nachmittag sagte, sei die betroffene Halle mit Altpapier gefüllt, es brenne allerdings „nur“ auf der besagten Fläche von 100 Quadratmetern.

Großfeuer in Düsseldorf: Halle mit Altpapier brennt

Die Wehrleute vor Ort versuchten nun zu verhindern, dass die Flammen auch auf andere Bereiche der Halle beziehungsweise auf weitere dort gelagerte Papierstapel übergreifen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Warn-App NINA durch die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf ausgelöst. Es kann derzeit im Stadtteil Reisholz zu einer Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag kommen, so Feuerwehrsprecher Christopher Schuster zu EXPRESS.de.

Ein Arbeiter der Firma wurde vom Rettungsdienst vor Ort untersucht, konnte aber unverletzt entlassen werden. Weitere Informationen lagen zunächst nicht vor. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.