Sexualdelikt in Düsseldorf Frau auf öffentlichem Platz vergewaltigt – Polizei fahndet

Das Phantombild zeigt einen noch unbekannten Mann, mit kurzen schwarzen Haaren.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei Düsseldorf nach einem Unbekannten, der eine Frau vergewaltigt haben soll. 

Nach einem Sexualdelikt in Düsseldorf-Garath fahndet die Polizei jetzt mit Phantombild nach Unbekanntem.

Düsseldorf. Mit einem Phantombild fahndet die Düsseldorfer Polizei jetzt nach einem bislang Unbekannten. Der Mann steht im Verdacht am Dienstag, 20. Juli 2021, zwischen 22.45 Uhr und 23 Uhr, auf der Bürgerwiese in Garath eine Frau vergewaltigt zu haben.

Zur Tatzeit hielt sich die Frau auf der Bürgerwiese an der Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße in Garath auf und lernte dort drei Männer kennen. Nachdem zwei von ihnen die Wiese verlassen hatten, kam es zu einer vollendeten Vergewaltigung durch den dritten unbekannten Mann.

Düsseldorf: Kennen Sie diesen Mann?

Nachdem die bislang getätigten Ermittlungen des Kriminalkommissariats 12 nicht zur Identifizierung, beziehungsweise zur Festnahme des Täters führten, wendet sich die Polizei nun mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • zwischen 1,65 Meter und 1,75 Meter groß
  • kräftige Statur
  • kurze, schwarze Haare
  • orangefarbenen Trainingsanzug

Die Polizei fragt: Wer kennt den Mann oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Telefonnummer 0211-8700 entgegen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.