Trauer um Schauspiel-Star Von „Trotzkopf“ bis „Tatort“ – Klaus Barner ist tot

Panne am Flughafen Düsseldorf Unfassbar: Gemälde für 280.000 Euro landet im Altpapier

5FA314007BA203E4

Dieses wertvolle Gemälde landete am Düsseldorfer Flughafen im Altpapier.

Düsseldorf – Aufregung am Düsseldorfer Flughafen: Ein wertvolles Gemälde ist dort im Altpapier gelandet. Das Werk hat einen Handelspreis von rund 280.000 Euro.

  • Aufregung am Flughafen Düsseldorf
  • Ein wertvolles Gemälde ist dort im Altpapier gelandet
  • Die Umstände sind kurios

Unfassbar, wie es zu dem unglaublichen Zwischenfall gekommen ist. Das Unheil nahm bereits am 27. November seinen Lauf, als ein Geschäftsmann vom Düsseldorfer Flughafen nach Tel Aviv fliegen wollte. Kurz vor dem Flug kam es zu einer folgenschweren Situation.

Alles zum Thema Flughafen Düsseldorf
  • Flughafen Düsseldorf Zoll findet gegrilltes Tier im Gepäck, Anblick ist sehr unappetitlich
  • Flughafen Düsseldorf Mitarbeiter zeigen IS-Gruß auf Rollfeld, Polizei greift sofort ein
  • Flughafen Düsseldorf Frau will nach Mallorca fliegen – plötzlich hat sie Ärger mit der Polizei
  • Von Köln nach Mallorca Anreise führte zu großem Erstaunen – und dauerte zehn Stunden
  • Flughafen Düsseldorf Zwei Haftbefehle vollstreckt – ein Mann wurde jahrelang gesucht
  • Eurowings Nächster Schock für Reisende: Airline hebt Ticketpreise erneut kräftig an 
  • Flughafen Düsseldorf Polizei muss einschreiten: Drei Festnahmen vor Abflug ins Ausland
  • Chaos an Flughäfen Warnung an Reisende: Jetzt spitzt sich die Lage noch mehr zu
  • Horror am Flughafen Düsseldorf Für Michael R. (65) wird Reise-Chaos lebensbedrohlich
  • Gepäckchaos in Düsseldorf Auch das noch! Flieger hebt ohne Koffer ab – Fluggäste stinksauer

Geschäftsmann vergisst wertvolles Gemälde am Flughafen Düsseldorf

Beim Einchecken legte er das Gemälde für einen Moment aus der Hand. Erst später fiel dem Geschäftsmann dann auf, dass er es dann offenbar am Counter vergessen hatte.

Zu diesem Zeitpunkt befand er sich allerdings bereits in Israel.

Er versuchte von Israel aus, den Verbleib des wertvollen Gemäldes zu klären. Jedoch ohne Erfolg. Gleichzeitig bat er seinen in Belgien wohnhaften Neffen, ihm bei der Suche behilflich zu sein. Trotz aller Nachfragen – das Gemälde blieb verschwunden.

So landete das Gemälde im Altpapier am Düsseldorfer Flughafen

Schließlich machte sich der Neffe selbst auf den Weg nach Düsseldorf und erstattete bei der Polizeiwache an der Flughafenstraße eine Verlustanzeige, schildert die Polizei den kuriosen Fall.

Da Ort und Zeitpunkt klar eingrenzbar waren, nahmen die Ermittler sofort Kontakt zur zuständigen Reinigungsfirma auf. Die Vermutung war, dass das Gemälde versehentlich im Müll gelandet war. Der Gedanke lag nahe, da das Bild nur 40 mal 60 Zentimeter groß ist und für den Transport in einen flachen Pappkarton verpackt worden war.

Gemeinsam mit dem verantwortlichen Objektleiter der Reinigungsfirma wagte man einen gründlichen Blick in den für den Bereich vorgesehenen Altpapiercontainern. Und tatsächlich: Das wertvolle Gemälde lag ganz zuunterst in einem der Behälter.

Gemälde für 280.000 Euro beinahe unwiederbringlich entsorgt

Beinahe wäre das 280.000 Euro teure Gemälde des Surrealisten Yves Tanguy am Düsseldorfer Flughafen mit dem Altpapier entsorgt worden und unwiederbringlich verloren gewesen.

Jetzt, am Mittwoch (9. Dezember), also knapp zwei Wochen später, nahm die Kunst-Odyssee dann doch ein glückliches Ende. Der Neffe des Geschäftsmannes nahm das Gemälde in Empfang – natürlich „mit Dank“, berichtet die Polizei.

Man kann nur hoffen, dass der vergessliche Geschäftsmann jetzt besser auf seine Schätze Acht hat. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.