Spülmittel half nicht Feuerwehr Düsseldorf befreit Kind (5) aus kurioser Klemme

Ein Feuerwehrfahrzeug rast zu einem Einsatz.

Am Montag (18. Oktober 2021) musste die Düsseldorfer Feuerwehr einem kleinen Mädchen zu Hilfe eilen. Das Symbolfoto zeigt die Feuerwehr auf dem Weg zu einem Einsatz 2020 in Niedersachsen. 

Aus einer wirklich misslichen Lage hat die Feuerwehr Düsseldorf eine Fünfjährige befreit. Das kleine Mädchen steckte mit dem Finger in einem Küchengerät fest.

Düsseldorf. Ein fünfjähriges Mädchen ist mit seinem Zeigefinger im Edelstahlgriff einer Bratpfanne stecken geblieben. Nachdem die Eltern am Montag (18. Oktober 2021) rund 30 Minuten erfolglos versucht hatten, den Finger mittels Kälte und Spülmittel zu befreien, alarmierten sie die Feuerwehr.

Die Düsseldorfer Einsatzkräfte trennten zunächst mit einem Akkutrennschleifer behutsam den Griff von der Bratpfanne ab. Anschließend führten sie einen Faden zwischen dem Finger und dem Loch des Griffes durch.

Feuerwehr Düsseldorf befreit Kind mittels „Bindfaden-Methode“

Somit konnte der Griff der Pfanne dann mit kreisenden Bewegungen langsam über den mit dem Faden umwickelten Finger geschoben werden. Mit dieser sogenannten „Bindfaden-Methode“ war es möglich, den Griff über den Finger zu schieben und die Fünfjährige aus der misslichen Lage zu befreien. Wie die Feuerwehr Düsseldorf mitteilte, wurde das Mädchen nicht verletzt. Es waren 16 Kräfte im Einsatz. (dpa/smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.